Inhaltsverzeichnis § 1PROZESSÖKONOMIE IN DER LIECHTENSTEINISCHEN ZIVILPROZESS- ORDNUNG HEUTE19 I.Gegenwärtige Fragen – Antworten aus der Vergangenheit19 1.Ein aktuelles Beispiel: Verlängerung der Rechtsmittel- fristen19 2.Antworten (auch) aus rechtsgeschichtlicher Sicht23 II.Zielsetzung der Untersuchung25 1.Fragestellung25 a) Leitende Grundfragen26 b) Thematischer Rahmen: Prozessökonomie27 aa) Herrschende Terminologie – eine kurze Analyse27 bb) Folgerungen, Präzisierungen und Offenhaltung33 c) Sachlicher Rahmen: Untersuchungsgegenstände35 aa) Liechtensteinische Zivilprozessordnung von 191235 bb) Rezeptionsvorlage37 aaa) Österreichische Zivilprozessordnung von 189537 bbb) Bedeutung des Schrifttums Franz Kleins38 d) Zeitlicher Rahmen41 aa) Liechtensteinischer Zivilprozess von 1812 bis 192441 bb) Österreichischer Zivilprozess von 1781 bis 191243 cc) Tabellarische Gesamtübersicht44 17
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.