Herausgeber:
Sonstige universitäre Einrichtungen
Erscheinungsjahr:
2014
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000366724/35/
  
  
Raben spricht. Anschließend 
Duett. 
4. Szene: Roderich allein 
Monolog Roderichs: Vorfreude 
auf die Hochzeit und leise 
Bedenken 
+Brautjungfern + Mathilde + 
Elsbeth 
Vorbereitung und Vorfreude auf 
die Hochzeit. 
Finale: 
Chor des Volkes 
Tanz 
Hochzeitszug (+ Roderich, 
Elsbeth, Mathilde) 
+Eckart 
Anklage Elsbeths als Hexe. 
Ungläubiges Erstaunen. Elsbeth 
wird in den Kerker angeführt. 
3. Akt 
1. Szene: Elsbeth allein 
Großer Monolog 
+ Ferne: Todesurteil 
2. Szene: + Roderich 
Roderich bedrängt Elsbeth, ihr 
Schweigen zu brechen und damit 
das Todesurteil aufzuheben. Die 
Femrichter sind bei der Szene 
anwesend. 
3. Szene: Eckart + Hubert 
Hubert plagen Gewissensbisse. 
Er will jetzt noch Elsbeth 
fortschaffen und sie damit dem 
Todesurteil entziehen. 
+ Mathilde 
  
Inhaltlich gleich, Text aber 
anders 
Im Wesentlichen gleich 
Text des Chores ist neu; im 
Übrigen ist das Finale bis auf 
Details gleich geblieben. 
Gleich. Text der Arie jedoch 
wesentlich erweitert. 
Bis auf Detailänderungen im 
Text gleich. Die Femrichter 
verlassen die Szene. Die Fee 
erscheint Elsbeth und zeigt an, 
dass die Prüfung bald beendet 
ist. 
Hubert plagen Gewissensbisse. 
Er bittet um Rücknahme des 
Urteils. 
Ist empört über das Urteil 
  
Gleich 
Terzett ist anders notiert, aber im 
Wesentlichen gleich. 
Orchesterbegleitung neu (mit 
Harfe) 
Gleich 
Tanz gleich 
Trauungsmarsch neu, Trio z.T. 
gleich 
Ab Einsatz Eckarts im 
Wesentlichen gleich (mehr 
Chor) 
Gleich, aber mit erweiterter 
Einleitung 
Neu 
Im Anfang neu, T. 84 bis 126 
gleich, ab T. 127 neu 
Neu 
  
35 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.