Masterarbeit Beat Vogt 
  
v. Inhaltsverzeichnis 
Lo KUIZEasSUNG Loco eee 3 
TT GRIS 2 V 01540 € 107 ST 3 
WEB TO RRRRRRREEMMMMMMMMMM 4 
iv. Bemerkung zur Schreibweise... e eee eher 4 
v.  lInhaltsverzeichnis ............ sse eene nennen eene ER 5 
vi. Abbildungsverzeichnis............ssssssssssseee eee eene hene 10 
vii. Abkürzungsverzeichnis..........ssssssssssssese eee ener eren eene 11 
viii. Ausgangspunkt und Motivation ...........sssssssssss eee eene 12 
IEEE IST RR eee eee eee ce eee 13 
Il. Theoretischer Hintergrund: Zusammenfassung der Fachliteratur über das Sammeln bei 
National-, Staats-, Landes-, Kantons- und Regionalbibliotheken .................... sss 14 
0.1. Vorbemerkung zur Gewichtung von National-, Staats-, Landes-, Kantons- und 
Regionalbibliothek in dieser Arbeit... EEE scene 14 
1. Sammeln des nationalen kulturellen Erbes als eine zentrale Aufgabe 
von NationalbibliotheKen ..............ooooiiiiiiii eee 14 
2. Pflichtabgabe (bzw. legal deposit oder dépôt légal) oder dépôt volontaire 
als Hilfe zur Erfüllung des Sammelauftrages...............sssssssssssssee 17 
2.1. Gute Beziehungen mit Verlagen erleichtern die Erwerbung sss 19 
2.2. Pflichtabgabe als Aufgabe für Nationalbibliothek, Verleger sowie weiterer 
NIEINSIURIS REM 19 
3. Gesetzliche Pflichtabgabe .............ssssssssssssseee eene eene 20 
3.1.  Geschichtliche Urspriinge der gesetzlichen Pflichtabgabe.......................................... 20 
3.2. Pflichtexemplarabgabe in verschiedenen Làndem .................. sss 21 
3.2.1. Australien... eme eene eee eee ere 21 
3.22. Deutschland............. sss e e ee ener ren 21 
N 22 
KE REM UC SQUE 22 
3.2.5. Italien... EE 23 
A EE 23 
3.2.7. Luxemburg are EEE rar rene e recense raser eee eee een eee rene 24 
3.2.8. Nordische Lànder................ sss eene 24 
U eee nennen hern nennen enne 25
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.