Wolfram Höfling *1954, Prof. Dr., Studium der Rechtswissenschaft, der Politikwissen- schaft und der Ägyptologie an der Universität Bonn. 1978 Magisterexa- men. 1981 erstes und 1984 zweites juristisches Staatsexamen. 1987 Pro- motion und 1992 Habilitation an der Universität zu Köln. Venia legendi für die Fächer Staats- und Verwaltungsrecht sowie Steuerrecht. 1992 zunächst Professor für Öffentliches Recht an der Universität Heidel- berg, seit 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Gießen. Seit Wintersemester 1998/99 Direktor des Instituts für Staatsrecht sowie Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Finanzrecht sowie Gesundheitsrecht an der Universi- tät zu Köln. Externer Forschungsbeauftragter am Liechtenstein-Institut 1992 bis 1993 und 1999 bis 2002. Stellvertretender Vorsitzender der Ver- einigung der deutschen Staatsrechtslehrer 2010 bis 2012; seit April 2012 Mitglied des Deutschen Ethikrats. Andreas Kley *1959, Prof. Dr., Professor für öffentliches Recht, Verfassungsgeschichte sowie Staats- und Rechtsphilosophie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich seit 2005, 1997–2005 Professor an der Universität Bern, 1995 Privatdozent an der Universität St. Gallen. For- schungsschwerpunkte: politische Rechte, Grundrechte, Verfassungsge- schichte der Schweiz und Rechtsphilosophie. Herausgeber von rechts- wissenschaftlichen Zeitschriften und Autor verschiedener Bücher und Artikel im Bereich der Forschungsschwerpunkte, etwa: Die demokrati- schen Rechte in Bund und Kantonen (zusammen mit Yvo Hangartner), 2000; Grundrechtspraxis in Liechtenstein (zusammen mit Klaus A. Val- lender, Mitherausgeber und Autor), 2012. Siegbert Morscher *1939, em. O.Univ.-Prof. Dr.; 1958 Matura am Bundesrealgymnasium Bludenz; 1963 Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck, 1963 Gerichtspraxis; 1964 Verwaltungsgerichts- hof in Wien (u.a. Evidenzbüro); 1965 März Universitätsassistent am Institut für Politik und Öffentliches Recht der Universität Innsbruck; 1966–1970 dem Bundesministerium für Justiz (Präsidium) dienstzuge- teilt; 1972 Habilitation an der Universität Innsbruck; 1973 Ao. Univ.- Prof.; 1982 O.Univ.-Prof. für Öffentliches Recht an der Universität 311 
Über die Autoren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.