BESTEUERUNG VON NATÜRLICHEN PERSONEN IM FL 
Vermögens- und Erwerbssteuer/Simulation Flat-Rate-Tax 
7 iu HOCHSCHULE 
LIECHTENSTEIN 
  
  
Kategorien mit hohem haben eine hóhere Steuer- 
Einkommen >230'000 profi- 
tieren. Der Profit kommt 
belastung. Diese 
Steuerbelastung ist aller- 
aufgrund des Wegfalls der dings nur geringfügig hóher. 
Progression zu Stande. Der 
Pauschalabzug wirkt bei Verheiratete ohne Kinder im 
hohen Einkünften, je höher gewöhnlichen Einkommens- 
desto weniger. segment haben eine 
deutlich höhere Steuerbe- 
  
  
lastung. 
  
Tab. 4.16: Gewinner und Verlierer des neuen Modells 
4.3.10 Simulation einer Veränderung des Pauschalsteuersatzes 
Bis anhin ist die Studie immer von einem Steuersatz von 4% ausgegan- 
gen. Dieser Steuersatz errechnete sich aus der rückwirkenden Analyse des 
Steuerjahres 2005 mit dem neuen Besteuerungsmodell. Die kommende 
Tabelle schildert die Entwicklung der Steuereinnahmen bei unterschiedli- 
chen Steuersätzen. Ausgangspunkt ist wiederum das analysierte 
Steuerjahr 2005. Problematik dieser Berechnung liegt darin, dass bei einer 
Veränderung des Steuersatzes aufgrund der fixen Pauschalabzüge, es zu 
Verschiebungen kommt. Im Klartext, Steuerpflichtige können mit einer 
Erhöhung des Satzes plötzlich in eine Steuerpflicht gelangen. Umgekehrt 
mit einer Reduktion werden weitere Steuerpflichtige von der Steuer be- 
freit. Durch diesen Umstand kann die Berechnung nur individuell für jeden 
Steuerpflichtigen vorgenommen werden. Die Berechnung beschränkt sich 
auf die folgenden Werte: 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Flat-Tax-Rate Steuereinnahmen Land | Einnahmen Gemeinde Ruggell 
3.0% 835'480 1'670'960 
3.5% 1'136'563 2273126 
3.9% 1'391'398 2782796 
4.0% 1'456’548 2'913’096 
4.1% 1'522’278 3'044'556 
4.5% 1'790'055 3'580'110 
5.0% 2'131'152 4'262'304 
  
  
Tab. 4.17: Simulation Steuereinnahmen bei Veränderung des Einheitssteuersatzes 
76
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.