E.Wählergruppen, Parteien und deren Rolle im Staat Wählergruppen und Parteien fanden in den bisherigen Ausführungen immer wieder Erwähnung. Es werden nun die Parteien Liechtensteins und deren Entstehungsgeschichte ebenso wie deren Parteiorgane und Fi- nanzierung dargestellt. Wie in den meisten westeuropäischen Demokratien wirken die Wählergruppen auch in Liechtenstein stabilisierend auf das politische System.161«Ohne die Parteien würde das Volk politisch ohnmächtig und hilflos hin und her vegetieren»,162weshalb Parteien gemäss Rüttgers die «entscheidenden Stabilitätsfaktoren unserer demokratischen Ordnung» darstellen.163Parteien sind unentbehrliche Handlungseinheiten und er- möglichen es, «diffuse Wahlstimmen sinnvoll auf realistische politische Alternativen, die in einer konkreten politischen Ordnung verwirklicht werden sollen, zu versammeln. Sie stimulieren das politische Interesse der Bürger. Sie halten das Engagement der Demokraten für ihr Gemein- wesen lebendig. In ihrer Hand liegt die Vorbereitung und Durchführung des Prozesses, der in der Wahl zum Parlament 
kulminiert.»164 1.Partei, Wählergruppe und Fraktion Damit eine politische Institution ihre Aufgaben wahrnehmen kann, wer- den Menschen benötigt, welche die Institution mit Leben füllen. So ist es auch beim Landtag, bei welchem die Abgeordneten verschiedene Aufga- ben und Pflichten zu erfüllen haben. Diese Personen gehören grund- 98 
161 Haungs, S. 480. 162 Leibholz, S. 352. 163 Rüttgers, S. 154. 164 Geiger, Abgeordnete, S. 102.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.