acht solche Finanzbeschlüsse (I/2008 bis VIII/2008) als Bericht und Antrag dem Landtag übergeben.128 Die Regierung verfolgt bei der Bezeichnung der Berichte und An- träge bzw. der summarischen Nachtragskredit-Sammelvorlagen keine klare Linie, da dem Landtag solche Finanzbeschlüsse zwischen 2001 und 2009 immer als Bericht und Antrag «betreffend die Bewilligung von Nachtragskrediten und Kreditüberschreitungen» vorgelegt wurden, und zwar unabhängig davon, ob tatsächlich Nachtragskredite und Kredit- überschreitungen Inhalt der Sammelvorlage waren.129Es ist aber auch möglich, dass Berichte und Anträge den Titel «betreffend die Bewilli- gung von Nachtragskrediten» trugen, aber dennoch der Bericht und An- trag neben Nachtragskrediten auch als solche gekennzeichnete Kredit- überschreitungen oder gar nur Kreditüberschreitungen beinhaltete.130 Ein Blick in solche Berichte und Anträge zeugt davon, dass – ob- wohl Art. 10 FHG eindeutig bestimmt, dass «vor Eingehung der neuen Verpflichtung beim Landtag ein Nachtragskredit einzuholen» (Art. 10 FHG) ist – zum Zeitpunkt des Krediteinholens bei Nachtragskrediten öfters das Geld bereits ausgegeben bzw. die Verpflichtung bereits einge- gangen ist.131279 
Kontrolle der Regierung durch Ausgabenkredite 128 Die acht summarischen Nachtragskredit-Sammelvorlagen für das Jahr 2008 mit ih- ren BuA-Nummern in Klammer: I/2008 (Nr. 11/2008), II/2008 (Nr. 34/2008), III/2008 (Nr. 84/2008), IV/2008 (Nr. 113/2008), V/2008 (Nr. 123/2008), VI/2008 (Nr. 145/2008), VII/2008 (Nr. 159/2008), VIII/2008 (Nr. 7/2009). 129 Als Beispiel ist der BuA betreffend die Bewilligung von Nachtragskrediten und Kreditüberschreitungen (VI/2009) zu nennen, welcher nur Nachtragskredite und keine als solche gekennzeichnete Kreditüberschreitung beinhaltet (BuA Nr. 101/2009, S. 13). 130 BuA «betreffend die Bewilligung von Nachtragskrediten»: Nr. 82/2000, Nr. 95/2000, Nr. 14/2001, Nr. 39/2001, Nr. 43/2001, Nr. 60/2001, Nr. 84/2001, Nr. 23/2002, Nr. 56/2002, Nr. 63/2002, Nr. 85/2002, Nr. 118/2002, Nr. 10/2003, Nr. 52/2003, Nr. 99/2003, Nr. 110/2003, Nr. 13/2004, Nr. 35/2004, Nr. 77/2004, Nr. 92/2004, Nr. 135/2004, Nr. 9/2005, Nr. 23/2005. Unter den selben Titel fallen fol- gende BuA, obwohl sie nur Kreditüberschreitungen und keine Nachtragskredite be- inhalten: Nr. 6/2002, Nr. 132/2002, Nr. 9/2003, Nr. 12/2004, Nr. 21/2004. Daneben gibt es auch BuA, welche nur Kreditüberschreitungen zum Inhalt haben und dies auch im Titel des BuA ersichtlich ist, wie der BuA Nr. 28/2006 «betreffend die Be- willigung von Kreditüberschreitungen (VII/2005)». 131 Etwa im Jahr 2008 beantragte die Regierung die Genehmigung eines Nachtragskre- dites für einzelne Aufwendungen der Öffentlichkeitsarbeit, welche praktisch alle bereits bezahlt wurden (LTP 2008, S. 3227 iVm BuA Nr. 159/2008, S. 7).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.