einmal ausgenommen62– keine Vollzeitangestellten hat, während so- wohl die Regierung selbst als auch ihr Unterbau komplett professiona- lisiert sind. Wird nun auch der Beschäftigungsgrad analysiert, dann stehen für das Jahr 2008 auf der Seite des Landtags das Landtagssekretariat mit 5,8 Arbeitsplätzen gegenüber dem Apparat an Angestellten der Regierung wie Regierungsmitarbeiter und Regierungssekretariatsmitarbeiter mit 78,8 Arbeitsstellen.63Im Jahr 2009 hatte der Landtag zehn und die Re- gierung mit ihren Stabsstellen und Sekretariaten 80,4 Arbeitsstellen.64 Dies findet seinen Niederschlag in der laufenden Rechnung: Im Jahr 2008 kostete der Landtag den Staat Liechtenstein CHF 4,15 Millionen (2009: CHF 3,7 Millionen), während die Regierung im selben Jahr CHF 17 Millionen (2009: CHF 17 Millionen) benötigte und sich allein die Ge- hälter der Regierungssekretariate und Regierungsmitarbeiter auf CHF 5,5 Millionen (2009: CHF 6,3 Millionen) beliefen.65Anzumerken ist da- bei einerseits, dass darin die Gehälter der Regierungsmitglieder noch nicht enthalten sind: 2009 beliefen sie sich insgesamt auf CHF 1,46 Mil- lionen, 2010 auf CHF 1,39 Millionen. Andererseits ist auffallend, dass die Gehälter der Regierungssekretariate und Regierungsmitarbeiter ste- tig steigen. Gleichzeitig sind diese Gehälter höher als die Ausgaben für den gesamten Landtag, welche im Zeitverlauf stagnierten oder sich sogar leicht verringerten.66 228Landtag 
und Regierung 62 Landtag des Fürstentums Liechtenstein, S. 41, iVm Art. 15 ff. GOLT: Ganz allge- mein unterstützt das Landtagssekretariat den Landtag, wobei es bei der Ausübung seiner Funktionen von der Regierung unabhängig ist. 63 Landtag, Regierung und Gerichte 2008, S. 39. Die angegebenen Stellen ergeben sich aus den Stabstellen der Regierung inklusiv Sekretariate (78.7 Stellen). Ausgenom- men sind die Stellen der Landesverwaltung (692.45 Stellen). 64 Landtag, Regierung und Gerichte 2009, S. 36. Die angegebenen Stellen ergeben sich aus den Stabstellen der Regierung inklusiv Sekretariate (80.4 Stellen). Ausgenom- men sind die Stellen der Landesverwaltung (709.89 Stellen). 65 Landtag, Regierung und Gerichte 2008, S. 438 iVm Landtag, Regierung und Ge- richte 2009, S. 428: Die Taggelder, die Gehälter und die Beiträge an die politischen Parteien machen beim Landtag den grössten Teil aus, während bei der Regierung die Gehälter der Regierungsmitglieder, die Gehälter der Regierungssekretariate/ -mitar- beiter und deren Sozialbeiträge sowie die Öffentlichkeitsarbeit am stärksten zu Bu- che schlagen. Unter Regierung ist hierbei die allgemeine Verwaltung nicht subsu- miert. 66 Landtag, Regierung und Gerichte 2008, S. 438 iVm Landtag, Regierung und Ge- richte 2009, S. 428: Im Jahr 2008 erhielten die Regierungsmitglieder CHF 1,4 Mil- lionen, im Jahre 2009 1,5 Millionen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.