ringsten Stimmenzahl gleich behandelt wie denjenigen mit der höchsten. Denn diese Praxis bedeutet letztlich, dass bei den stellvertretenden Ab- geordneten nicht der Wähler, sondern die Wählergruppe die Person be- stimmt.101147 
Parlamentarische Stellvertretung 101 Batliner, Zur heutigen Lage, S. 66.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.