Herausgeber:
Universität Liechtenstein
Erscheinungsjahr:
[2009]
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000342675/56/
DIE LIECHTENSTEINISCHE GMBH 
HOCHSCHULE 
LIECHTENSTEIN 
  
e Die Solidarhaftung gemäss Art. 415 PGR ist unverhältnismässig 
streng und zudem trägt diese Bestimmung zu einer erheblichen 
Rechtsunsicherheit bei. 
Das liechtensteinische GmbH wurde grossteiis aus der Schweiz rezipiert. 
In der Schweiz wurde das GmbH-Recht revidiert. Diese Gesetzesrevision 
ist in der Schweiz am 1. Januar 2008 in Kraft getreten. 
Auf europáischer Ebene hat die EU-Kommission am 25.06.2008 einen 
Entwurf für eine Verordnung über das Statut einer SPE vorgestellt. 
Obwohl derzeit keine Reformbestrebungen des liechtensteinischen GmbH- 
Rechts bestehen", wäre meiner Ansicht nach jetzt der richtige Zeitpunkt 
für eine Revision des GmbH-Rechts, da durch die GmbH Revision in der 
Schweiz und der Vorlage des SPE-Statuts durch die EU-Kommission viele 
Bereiche dogmatisch aufgearbeitet wurden und sich folglich viele Syner- 
gieeffekte ergeben würden. 
In Zukunft wird m.E. der Bedarf nach der Rechtsform der GmbH grósser 
werden. Es wáre somit zu begrüssen, wenn Liechtenstein den Investoren 
eine GmbH anbieten kónnte, die auf dem heutigen Stand ist und eine kla- 
re gesetzliche Grundlage hat. 
  
104 Vgl. MARXER, 100. 
56
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.