Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
52
Erscheinungsjahr:
2012
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000341258/54/
Abs. 3 BV), das Redaktionsgeheimnis (Art. 17 Abs. 3 BV), das Streik- recht (Art. 28 Abs. 3 BV),82ferner etwa für das Diskriminierungsverbot (Art. 8 Abs. 2 BV), das Recht auf Leben (Art. 2 Abs. 2 BV) und die Ga- rantie der Menschenwürde gem. Art. 119 Abs. 2 BV angenommen.83Mit einer solchen Expansion der unmittelbaren Bindungskraft der Grund- rechte auch im Privatrechtsverhältnis würden indes die fundamentalen Unterschiede, die es insoweit im Vergleich zum Staat-Bürger-Verhältnis gibt, unzulässig eingeebnet. Fehlt es also an einer ausdrücklichen verfas- sungstextlichen Anordnung, verbleibt es bei der mittelbar wirkenden Schutzgebotsfunktion der Grundrechte.84Dies gilt auch für die liechten- steinische Grundrechtsordnung.85 Spezialliteratur-Verzeichnis Dietlein Johannes, Die Lehre von den grundrechtlichen Schutzpflichten, Berlin 1992 (zit.: Dietlein, Schutzpflichten); Höfling Wolfram, Die Grundrechtsbindung der Staatsgewalt, in: Juristische Arbeitsblätter 1995, S. 431 ff. (zit.: Höfling, Grundrechtsbindung); Höfling Wolfram, Zur Verfassungsbindung des Landesfürsten, in: Frowein Jochen Abr. / Höfling Wolfram, Zu den Schreiben S. D. des Landesfürsten Hans-Adam II. vom 27.2.1995 und vom 4.4.1995 an den Vorsitzenden der Verwaltungsbeschwerdeinstanz. Zwei Rechtsgut- achten, Liechtenstein-Institut, Beiträge Nr. 2, 1995 (zit.: Höfling, Verfassungsbindung); Huber Hans, Die Garantie der individuellen Verfassungsrechte, in: ZSR 1936, S. 1a ff. (zit.: Huber, Garantie); Isensee Josef, Das Grundrecht als Abwehrrecht und als staatliche Schutzpflicht, in: ders. / Kirchhof Paul, Handbuch des Staatsrechts der Bundesrepublik Deutschland, Band V, 1. Aufl., Heidelberg 1992, § 111 (zit.: Isensee, Grundrecht als Ab- wehrrecht); Kempen Bernhard, Grundrechtsverpflichtete, in: Merten Detlef / Papier Hans- Jürgen (Hrsg.), Handbuch der Grundrechte, Band II, Heidelberg 2006, § 54 (zit.: Kempen, Grundrechtsverpflichtete); Kucsko-Stadlmayer Gabriele, Die allgemeinen Strukturen der Grundrechte, in: Merten Detlef / Papier Hans-Jürgen, Handbuch der Grundrechte, Band VII/1, Heidelberg 2009, § 187 (zit.: Kucsko-Stadlmayer, Strukturen); Loebenstein Edwin, Die Behandlung des österreichischen Grundrechtskataloges durch das Expertenkollegium zur Neuordnung der Grund- und Freiheitsrechte, in: EuGRZ 1985, S. 365 ff. (zit.: Loe- benstein, Grundrechtskatalog); Müller Georg, Schutzwirkung der Grundrechte, in: Mer- ten Detlef / Papier Hans-Jürgen, Handbuch der Grundrechte, Band VII/2, 
Heidelberg 54Wolfram 
Höfling 82Für die sog. Koalitionsfreiheit, die das Streikrecht umfasst, ordnet Art. 9 Abs. 3 Satz 2 des deutschen Grundgesetzes eine unmittelbare Drittwirkung an; siehe dazu nur Höfling zu Art. 9, Rz. 124 ff., in: Sachs, Grundgesetz Kommentar. 83Dazu mit weiteren Nachweisen Müller G., Schutzwirkung, Rz. 34. 84In diesem Sinne auch Müller G., Schutzwirkung, Rz. 35 f. mit weiteren Nachwei- sen. 85Höfling, Grundrechtsordnung, S. 76 ff.; zu Leistungsdimensionen einzelner Grund- rechtsbestimmungen der liechtensteinischen Verfassung siehe Höfling, Grund- rechtsordnung des Fürstentums Liechtenstein, Rz. 13 f.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.