Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
52
Erscheinungsjahr:
2012
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000341258/531/
zögerungen gerechtfertigt.144So hielt der Staatsgerichtshof auch Art. 58b Abs. 1 Ziff. 2 des Rechtshilfegesetzes (RHG), der vorsieht, dass Rechts- hilfeentscheidungen und Vorladungen an im Ausland ansässige Berech- tigte nur dann zugestellt werden, wenn diese in Liechtenstein eine Zu- stelladresse haben, als mit dem grundrechtlichen Beschwerderecht und dem Gleichheitssatz vereinbar und damit als verfassungskonform.145 2.2.2.6 Rechtsmittelausschlüsse Art. 43 Satz 1 LV verbürgt im Lichte von Art. 6 EMRK zwar in jedem Fall einen Anspruch auf gerichtliche Überprüfung von behördlichen Verfügungen und Entscheidungen.146Das Beschwerderecht gemäss Art. 43 LV beinhaltet nämlich, dass dem Betroffenen überhaupt ein Rechts- mittel gegen eine Entscheidung oder Verfügung offensteht.147Das Be- schwerderecht gewährt aber keinen absoluten Anspruch auf Weiterzug einer Entscheidung an eine höhere Instanz. Es ist ausreichend, wenn eine Entscheidung von einer richterlichen Instanz mit voller Kognition ge- troffen wird. Dabei kann es sich auch um ein erstinstanzliches Gericht handeln.148So begründet auch Art. 6 EMRK in Zivilsachen keinen An- spruch auf ein Rechtsmittel bzw. auf eine zweite Instanz. Wird jedoch ein Rechtsmittel gewährt, so hat es Art. 6 EMRK zu genügen.149Eine Rechtsmittelgarantie besteht nur für Strafurteile bei Verbrechen gemäss dem 7. ZP-EMRK.150 Auch wenn somit das Beschwerderecht nach Art. 43 LV grund- sätzlich eine Rechtsmittelgarantie einschliesst, können Rechtsmittelaus- schlüsse, die vom Gesetzgeber festgelegt werden, durchaus verfassungs- 531 
Beschwerderecht 144Frowein / Peukert, EMRK, S. 182 Rz. 85. 145Siehe StGH 2010/128, Urteil vom 8. Februar 2011, nicht veröffentlicht, S. 18 ff. Erw. 4.3.1 ff. 146StGH 2009/4, Urteil vom 17. September 2009, , S. 21 Erw. 1.2.4. 147StGH 2011/59, Urteil vom 26. September 2011, nicht veröffentlicht, S. 16 Erw. 2.1; siehe auch oben Rz. 22. 148StGH 2010/131, Urteil vom 28. März 2011, nicht veröffentlicht, S. 15 f. Erw. 3.4.2; vgl. auch StGH 2009/196, Urteil vom 18. Mai 2010, nicht veröffentlicht, S. 13 Erw. 3.2. 149Karpenstein / Mayer, EMRK, S. 152 Rz. 52. 150StGH 2009/4, Urteil vom 17. September 2009, , S. 21 Erw. 1.2.4; StGH 2010/131, Urteil vom 28. März 2011, nicht veröffentlicht, S. 15 f. Erw. 3.4.2; siehe auch Karpenstein / Mayer, EMRK, S. 152 Rz. 52.35 36
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.