Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
52
Erscheinungsjahr:
2012
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000341258/365/
ständigkeitsentscheidungen sehr wohl zu differenzieren ist, ob diese frei oder nur auf Willkür überprüft werden.168Allerdings hat der Staatsge- richtshof auch schon vermerkt, dass eine Kompetenzüberschreitung nur unter dem Willkürgesichtspunkt geprüft werde.169Überdies hat er in StGH 2009/96 diese beiden Rechtsprechungsformeln miteinander ver- knüpft und ausgeführt, dass in Bezug auf den Prüfungsraster zu beach- ten sei, dass der Staatsgerichtshof eine differenzierte Prüfung im Lichte von Art. 33 Abs. 1 LV nur dann vornimmt, wenn dieses Grundrecht durch eine gerichtliche Verfahrensverfügung in besonderer Schwere be- einträchtigt wird.170 2.1.3Leichter oder besonders schwerer Eingriff Der Prüfungsraster hängt von der Schwere des Eingriffes in Art. 33 Abs. 1 LV bzw. von der Schwere der Beeinträchtigung dieses Grund- 365 
Recht auf den ordentlichen Richter licht, S. 33 f. Erw. 3.1.1; StGH 2004/9, Urteil vom 2. Mai 2004, LES 2006, S. 96 (100 Erw. 2.2); StGH 2004/59, Urteil vom 29. November 2004, nicht veröffentlicht, S. 22 Erw. 2.1; StGH 2004/35, Urteil vom 21. Februar 2005, nicht veröffentlicht, S. 17 Erw. 2.1; StGH 2004/80, Urteil vom 27. September 2005, nicht veröffentlicht, S. 4 Erw. 2.1; StGH 2000/42, LES 2004, S. 1 (12 Erw. 4.3); StGH 2001/19, Ent- scheidung vom 17. September 2001, LES 2004, S. 148 (150 Erw. 2.1); StGH 1998/44, Urteil vom 8. April 1999, LES 2001, S. 163 (178 Erw. 2.1); StGH 2009/21, Urteil vom 14. Dezember 2009, nicht veröffentlicht, S. 4 ff. Erw. 2 ff.; StGH 2004/73, Ur- teil vom 10. Mai 2005, nicht veröffentlicht, S. 10 Erw. 2.1; StGH 1988/23+24, Urteil vom 2. November 1989, LES 1990, S. 52 (55 Erw. 3.2); StGH 1999/29, Entscheidung vom 13. Dezember 1999, LES 2002, S. 119 (122 f. Erw. 3.2); StGH 2009/163, Urteil vom 21. Juni 2010, nicht veröffentlicht, S. 10 f. Erw. 2.1 ff., und StGH 2009/162, Ur- teil vom 21. Juni 2010, nicht veröffentlicht, S. 10 Erw. 2.1 ff.; in StGH 2009/96, Ur- teil vom 25. Oktober 2010, , S. 17 f. Erw. 2, gibt der Staatsgerichtshof allerdings den Prüfungsraster an. 168StGH 2000/60, Entscheidung vom 19. Februar 2001, LES 2004, S. 13 (16 f. Erw. 2.1). 169StGH 2008/34, Urteil vom 10. Dezember 2008, nicht veröffentlicht, S. 15 Erw. 4.1 unter Hinweis auf StGH 2006/67, LES 2007, 414 (417). In StGH 2000/42 stellte er dagegen eine Überschreitung der Kognitionsbefugnis der VBI und damit eine Ver- letzung des Rechts auf den ordentlichen Richter fest, ohne einen spezifischen Prü- fungsraster anzugeben; siehe StGH 2000/42, Entscheidung vom 19. Februar 2001, LES 2004, S. 1 (12 Erw. 4.3). 170StGH 2009/96, Urteil vom 25. Oktober 2010, , S. 17 f. Erw. 2. Eine ähnlich zusammengesetzte bzw. kombinierte Formel verwendet der Staatsgerichtshof in StGH 2010/158, Urteil vom 29. März 2011, nicht veröffentlicht, S. 26 f. Erw. 2.2; siehe auch StGH 2011/10, Urteil vom 29. August 2011, nicht ver- öffentlicht, S. 17 Erw. 2.3.39
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.