Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
50
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326999/78/
juristischen Hilfsmittel ergibt sich schon allein daraus, dass in Liechten- stein tätige Juristen ihr Studium an ausländischen Rechtsfakultäten ab- solvieren müssen und die Kenntnisse von den Besonderheiten der liech- ten steinischen Rechtsordnung daher erst im Laufe der praktischen juris- tischen Arbeit sukzessive erworben werden können. Der Anwendung liechtensteinischer Zivilrechtsnormen haben im Einzelfall zeitaufwen- dige Recherchen zur Ermittlung der Herkunft der Normen sowie eine gründliche Überprüfung auf inhaltliche Abweichungen gegen über der Rezeptionsgrundlage vorauszugehen, wobei Verweisungen und Geset- zeslücken erschwerend hinzutreten können. Ausländische Literatur, Kommentare und Rechtsprechungssammlungen sind aufgrund von Ab- weichungen und Nachführungsdefiziten nur eingeschränkt verwendbar und daher mit Bedacht zu benutzen. Das derzeit in der Anlaufphase be- findliche Projekt wird dem liechtensteinischen Juristen das bieten, was für jeden österreichischen, schweizerischen und deutschen Juristen selbstverständlich ist, nämlich einen stets aktuellen Kommentar zur Ver- fügung zu haben. Abkürzungen JBLJahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein JGSösterr. Justizgesetzsammlung LGBl.Landesgesetzblatt LJZ Liechtensteinische Juristen-Zeitung LTPProtokoll des Liechtensteinischen Landtags RGBl.österr. Reichsgesetzblatt SLRSchriften zum liechtensteinischen Recht 78Elisabeth Berger
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.