Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
50
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326999/438/
keine Rolle als Marktplayer spielen. Diverse institutionelle Anleger fal- len nämlich aufgrund der restriktiven Bestimmungen des Grundver- kehrsgesetzes als Marktteilnehmer aus. Dieser Umstand dürfte der im internationalen Geschehen beobachtbaren Bildung von Immobilienbla- sen (vgl. z. B. Schreyer 2009, 267 f.) vorgebeugt haben und eine gewisse Verstetigung des lokalen Marktgeschehens nach sich ziehen, also das Ausbleiben einer extremen Hausse oder einer ausgesprochenen Baisse im Grundstückshandel begünstigen. Daher ist auch davon auszugehen, dass die Renditen auf einem relativ stabilen Bodenmarkt immer verhält- nismässig bescheiden sein werden (vgl. Dieterich 2006, 2). A Konto des Bevölkerungszuwachses aber auch wegen des Bedar- fes verschiedener im Lande operativ tätiger Firmen nach einem Unter- nehmenssitz, dessen Eigentümerschaft vor allem bei Kapitalgesellschaf- ten komplexer sein kann, geht die zumindest früher bei Alteingesessenen noch vorhandene Übersicht über die Grundbesitzverhältnisse mehr und 438Hans 
Karl Wytrzens 0 
50 
100 
150 
200 
250 
300 
350 Jahr 
Anzahl2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 
Baurecht Kauf Miete Pacht Schenkung Tausch Vereinbarung Widmung Sonstiges 
Erwerbstyp 
Abbildung 2: Die Anzahl der in den Jahren 2001 bis 2009 von den Grundver- kehrskommissionen behandelten Geschäftsfälle nach Erwerbstypen Quelle: Landtag, Regierung und Gerichte – Bericht des Landtages, Rechenschaftsbericht der Regie- rung an den Hohen Landtag, Berichte der Gerichte, Landesrechnung, laufende Jahre
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.