Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
50
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326999/335/
Liechtenstein im Europäischen Forschungsraum – Positionierung und Zukunftsorientierung Heiko 
Prange-Gstöhl* 1.Forschungs- und Innovationspolitik in Zeiten ökonomischer Globalisierung Die Forschung zur ökonomischen Globalisierung seit den 1990er Jahren ist sich einig über den Zusammenhang von Globalisierung, Innovations- dynamiken und wirtschaftlichem Wachstum: ökonomische Globalisie- rung, d.h. vor allem die zunehmende Integration von Märkten, ver- schärft den Standortwettbewerb zwischen Unternehmen und zwischen Staaten1, insbesondere innerhalb der westlichen Industrieländer. Der In- novationsfähigkeit von Staaten kommt daher eine besonders wichtige Rolle zur Sicherstellung der wirtschaftlichen Entwicklung zu.2Techno- logische Entwicklungen sind die treibende Kraft für einen sich selbst tra- genden Wachstumsprozess in modernen Wohlfahrtsökonomien.3Nur mit einer hohen Innovationsdynamik gelingt es zudem, zukunftssichere Arbeitsplätze zu schaffen. Um ihre globale Wettbewerbssituation zu be- haupten oder gar zu stärken, müssen Staaten und Unternehmen daher daran interessiert sein, kontinuierlich in die globale Generierung von Wissen zu investieren. Forschungs- und Innovationsaktivitäten unterliegen daher insbe- sondere seit den 1980er Jahren intensiven Internationalisierungsprozes- 335 
*Der Beitrag spiegelt die persönlichen Ansichten des Autors wider und stellt in kei- ner Weise die offizielle Position der Europäischen Kommission dar. 1Siehe Graack/Welfens, Internationaler Technologiewettlauf. 2Siehe Cantwell, Innovation as the principal source of growth; Welfens et al., Tech- nological competition. 3Siehe Best, Production Principles, Organizational Capabilities, and Technology Ma- nagement; Koopmann/Münnich, National and International Developments in Technology.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.