Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
50
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326999/182/
1980 und 1994 mit denjenigen zwischen 1994 und 2008.34Dabei wurde ersichtlich, dass sich der positive Trend aus den 1980er Jahren bezüglich der Bilanzsumme der Banken, der Auslandsumsätze der Industrieunter- nehmen und der direkten Warenexporte auch nach dem EWR-Beitritt fortsetzte. Die Anzahl der Beschäftigten wuchs von 14840 im Jahre 1980 (bei einer Wohnbevölkerung von 25215) auf 21109 Arbeitsplätze 1994 (Wohnbevölkerung 30629) und 33415 Beschäftigte im Jahre 2008 (Wohnbevölkerung 35589).35 Eine weitere Möglichkeit, die Europäisierung der liechtensteini- schen Volkswirtschaft zu erfassen, bieten Umfragen bei Wirtschaftsak- teuren. In seiner Befragung von 1998 fand Prange eine hohe Zufrieden- heit mit der EWR-Mitgliedschaft, insbesondere von Seiten der Industrie, aber auch des Gewerbes und Finanzdienstleistungssektors, während die freien Berufe die Europäisierung der Wirtschaft am kritischsten sahen.36 Diese Ergebnisse wurden durch die 2010 von der Regierung angeforder- ten Stellungnahmen der Wirtschaftsverbände bestätigt.37Als Kritik- punkte äusserten verschiedene Wirtschaftsakteure die zunehmende Re- gulierungsdichte mit dem damit verbundenen administrativen Aufwand und verwiesen auf den verstärkten Wettbewerbsdruck, etwa im öffentli- chen Beschaffungswesen.38Mit Ausnahme der Liechtensteinischen Inge- nieur- und Architektenvereinigung, welche sich einer deutlich verschärf- ten Konkurrenzsituation gegenübersieht, zeichneten von den befragten Verbänden jedoch alle Teilnehmer eine positive Bilanz der EWR-Mit- gliedschaft. Hervorzuheben sind insbesondere die Stellungnahmen des Anlagefondsverbands und des Versicherungsverbandes, welche dank der EWR-Mitgliedschaft neue Geschäftsfelder erschliessen konnten, sowie der Hochschule, deren Einbindung in den Europäischen Bildungs- und Forschungsraum durch die EWR-Mitgliedschaft wesentlich erleichtert 182Sieglinde 
Gstöhl und Christian Frommelt 34Liechtenstein, Bericht und Antrag der Regierung an den Landtag des Fürstentums Liechtenstein betreffend 15 Jahre Mitgliedschaft des Fürstentums Liechtenstein im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), op.cit., S. 24. 35Liechtenstein, Statistisches Jahrbuch 2010, Vaduz: Amt für Statistik, 2010, S. 49, 98. 36Prange, Liechtenstein im Europäischen Wirtschaftsraum, op.cit., S. 154–157. 37Liechtenstein, Bericht und Antrag der Regierung an den Landtag des Fürstentums Liechtenstein betreffend 15 Jahre Mitgliedschaft des Fürstentums Liechtenstein im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), op.cit., S. 244–298. 38Ibid., S. 266–269, 293–295.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.