Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
50
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326999/158/
Botschafter Eugen Ott während zweieinhalb Wochen intensive Ver- handlungen mit dem japanischen Aussenminister Matsuoka. Das Er - gebnis war der «Dreimächtepakt» Deutschland-Italien-Japan, der am 27. September 1940 in Berlin in öffentlicher, pompöser Zeremonie un- terzeichnet wurde. Stahmers unerwartete Verhandlungsleistung galt als ausserordent- lich, er hatte den Japanern gewissermassen den Dreimächtepakt abge- rungen. Dies brachte ihm Lorbeeren, einen hohen japanischen Orden und in Berlin einen Karriereschub. Er wurde zum «Botschafter zur be- sonderen Verwendung» 
ernannt. Kein Friedenspakt Im Dreimächtepakt – bei dessen Aushandlung Italien nicht einbezogen, sondern am Schluss einfach zur Zustimmung gedrängt worden war – si- cherten sich die drei Partner, Deutschland, Italien und Japan, ihre jewei- ligen Grossraumsphären zu. Dies betraf die neue Ordnung in Europa unter Deutschland, die neue Ordnung im Mittelmeerraum unter Italien und die neue Ordnung in Südostasien unter Japan. Zugleich sicherten sich die drei Bündnispartner jede Hilfe, auch militärische, für den Fall ei- nes Angriffs einer bisher, 1940, nicht im Krieg stehenden Macht zu, Russland ausgenommen – was somit unausgesprochen die USA betraf. Dies war das Hauptziel des Pakts: Die USA sollten vom Kriegseintritt abgeschreckt und zugleich dazu gebracht werden, die schon verübten wie künftigen Aggressionen und Expansionen Deutschlands, Italiens und Japans hinzunehmen – letztere in China wie auch bis Australien und Indien.26Für Hitlerdeutschland galt noch der Nichtangriffspakt mit Russland – allerdings sann Hitler schon auf den Ostfeldzug. Für Japan war ein Krieg mit Russland – der über China drohte – unbedingt zu ver- meiden, um den Rücken für die geplante Expansion in Südostasien und im Pazifik frei zu halten. Die Unterzeichnung und öffentliche Bekannt- gabe des Dreimächtepakts Ende September 1940 diente Ribbentrop zum 158Peter 
Geiger 26Text des Dreimächtepakts Deutschland-Italien-Japan und der Begleitnoten, in: James William Morley (Ed.), Japan’s Road to the Pacific War, New York 1976, Ap- pendix 7: The Tripartite Alliance of Germany, Italy, and Japan and Accompanying Notes, September 27, 1940, S. 298–304.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.