Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
50
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326999/149/
Der Graf von Silum Eine Figur der deutschen, japanischen und liechtensteinischen Zeitgeschichte Peter Geiger Der letzte regierende Graf im Gebiet des heutigen Liechtenstein war vor mehr als 300 Jahren der Graf von Hohenems, im 17. Jahrhundert. Den- noch gab es im 20. Jahrhundert im Fürstentum zwei neue Grafen. Sie üb- ten allerdings keinerlei gräfliche Funktion aus. Sie waren Titelgrafen. Für besondere Verdienste war ihnen vom Fürsten der Grafentitel verliehen worden, mit passendem Lokalnamen. Der eine Neugraf war Maurice Arnold de Forest «Graf von Bendern»,1der andere Heinrich Georg Stahmer, seit 1939 «Graf von Silum».2Stahmer, geboren 1892 in Ham- burg, gestorben 1978 in Vaduz, war eine Figur der deutschen, der japa- nischen und auch der liechtensteinischen Zeitgeschichte in der NS-Zeit. Er war enger Berater Ribbentrops, Botschafter in China und in Tokio. 1938/39 spielte er eine Rolle auch für Liechtenstein. Daher rührt seine Grafenwürde, die er 1939 erhielt. Schon im Jahr zuvor war ihm 1938 ein hoher fürstlicher Orden zuteil geworden. Wofür gab es Orden und Adelstitel? Worin lagen Stahmers ausserordentliche Verdienste? Hatte er dem Land grosse Beträge vermacht, etwa wie der 1936 nobilitierte Graf von Bendern? Nein, mehr. Doch zuerst, wer war Stahmer?149 1Zum Grafen von Bendern siehe Peter Geiger, Kriegszeit, Liechtenstein 1939 bis 1945, Vaduz Zürich 2010, Bd. 2, S. 126, 284–294, 328–337. – David Beattie, Liech- tenstein, A Modern History, Triesen 2004, S. 89. 2Der Autor hat zu Stahmer 1998 einen zweiteiligen Zeitungsartikel veröffentlicht: Peter Geiger, «Der Graf von Silum», in: Liechtensteiner Volksblatt, 5. u. 6. August 1998, und in: Liechtensteiner Vaterland, 5. u. 6. August 1998. Der vorliegende ge- schichtswissenschaftliche Beitrag erweitert jenen Artikel und versieht ihn auch mit Quellen- und Literaturbelegen. – Wikipedia-Artikel «Heinrich Georg Stahmer» (18. 3. 2011). – Lexikonartikel «Stahmer, Heinrich Georg» (Peter Geiger), in: His- torisches Lexikon für das Fürstentum Liechtenstein HVFL (erscheint 2012).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.