Herausgeber:
Jahrbuch des HVFL
Bandzählung:
110
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326952_110/157/
159 Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein, Jahrbuch Band 110, 
2011Dieser 
Jahresbericht wurde an der Sitzung des Stiftungs- rates vom 9. März 2011 verabschiedet. Bildnachweis Sven Beham, Liechtensteinisches 
Landesmuseum Anschrift Liechtensteinisches Landesmuseum, Postfach 1216, FL-9490 
Vaduz 
Dank Der Dank des Stiftungsrates geht als erstes an den schei- denden Direktor des Landesmuseums, lic. phil. Norbert W. Hasler. Er hat, neben allen anderen Tätigkeiten für das Landesmuseum, als Projektleiter mit viel Engage- ment, viel Enthusiasmus und grosser Professionalität die herausragenden Sonderausstellungen betreut. Der Stiftungsrat weiss um die wertvolle Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inklusive jener des Amtes für Wald, Natur und Landschaft und der Archäologie. Ihnen allen dankt der Stiftungsrat für ihr Engagement und für ihre Unterstützung. Sie helfen entscheidend mit, das Landesmuseum als Bijou im Museumsbereich zu positionieren. Besucherstatistik Landesmuseum, Postmuseum und Wohnmuseum zähl- ten im Berichtsjahr 30‘649 Eintritte. Im Vorjahr waren es 22‘530 Besucherinnen und Besucher gewesen. Das bedeutet ein Plus von 36 Prozent. Am Familientag, der am 16. Mai 2010 durchgeführt wurde, besuchten 670 Erwachsene und 290 Kinder das Landes- und das Postmuseum. Am Staatsfeiertag, dem 15. August 2010, nutzten 2‘748 Personen die Möglichkeit des freien Eintritts in die beiden Museem. 315 Personen besuchten das Landes- und das Postmuseum anlässlich der Langen Nacht der Museen, die am 2. Oktober 2010 in Zusammenarbeit mit dem ORF angeboten wurde. Aus Anlass des Römer-Tags vom 29. Dezember 2010 kamen 119 Personen in das Landesmuseum. Von den rund 30‘000 Besucherinnen und Besuchern kamen 32,7 Prozent aus Liechtenstein, 11,4 Prozent aus der Schweiz, 9,0 Prozent aus Deutschland, 5,7 Prozent aus Österreich, 8,3 Prozent aus anderen europäischen Ländern und 32,9 Prozent aus dem übrigen Ausland. Das Landesmuseum hat insgesamt 148 (Vorjahr: 122) Führungen für die Dauer- und Sonderausstellungen an- geboten, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestens durchgeführt wurden. Dazu kamen noch 24 Füh- rungen des Liechtenstein Tourismus. Irene Lingg-Beck, Präsidentin des Stiftungsrates Kapitel_7_Landesmuseum.indd   15926.07.11   13:48
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.