Herausgeber:
Jahrbuch des HVFL
Bandzählung:
110
Erscheinungsjahr:
2011
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000326952_110/143/
145 Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein, Jahrbuch Band 110, 
2011Allgemeines 
Das Jahr 2010 stand für das Projekt «Einbürgerungsnor- men und Einbürgerungspraxis in Liechtenstein vom 19. bis ins 21. Jahrhundert» ganz im Zeichen der Nieder- schrift der Forschungsergebnisse aus den drei Teilprojek- ten. Die gegenseitige Lektüre von Probekapiteln führte im Team und im Wissenschaftlichen Beirat zu konstrukti- ven Diskussionen. Das Manuskript zum Teilprojekt I konnte in einer ersten Version fertiggestellt werden. Der Abschluss der Manuskripte zu den Teilprojekten II und III verzögerte sich aufgrund umfangreicher Quellenbe- stände um rund zwei Monate. Die dadurch notwendig gewordenen Anpassungen der individuellen Zeit- und Arbeitspläne liegen weiterhin im Rahmen der vorgesehe- nen Gesamtarbeitszeit. Bestehende wissenschaftliche Kontakte konnten vertieft werden. Im zweiten Halbjahr wurde mit der Planung der Drucklegung der Monogra- phien 
begonnen. Personelles Im Jahr 2010 ist die Zusammensetzung des Projektteams unverändert geblieben. Das Projekt wird von den For- schungsbeauftragten lic. phil. Klaus Biedermann, lic. phil. Nicole Schwalbach und lic. phil. Veronika Marxer durch- geführt. Die Projektleitung liegt bei Dr. Regula Argast. Auch im Wissenschaftlichen Beirat hat es keine personel- len Wechsel gegeben. Die Mitglieder des Beirats sind: lic. phil. Fabian Frommelt, Mauren, Dr. Wilfried Marxer, Trie- sen, Prof. Dr. Brigitte Mazohl, Innsbruck, Dr. Alois Os- pelt, Vaduz, Dr. Regula Argast, 
Zürich. Tätigkeiten und Stand der Arbeit Gesamtkonzept Während des Projektjahrs 2010 trafen sich die For- schungsbeauftragten und die Projektleiterin zu fünf Teamworkshops, um inhaltliche und organisatorische Fragen zu diskutieren sowie die einzelnen Teilprojekte aufeinander abzustimmen. Nachdem zu Beginn des Jah- res die Zwischenberichte gemeinsam mit dem Wissen- schaftlichen Beirat diskutiert und vom HVFL genehmigt worden waren, stand während des ganzen Jahres 2010 
ber 2011 vor. So Gott will und wenn alle gesund bleiben, wird der neu angestrebte Termin der Herausgabe des Kunstdenkmäler bandes früher als bisher geplant im De- zember 2011 liegen. Schaan / Triesen, 27. Januar 2011 Kunstdenkmäler des Fürstentums Liechtenstein, Dr. Cornelia Herrmann Anschrift Kunstdenkmäler des Fürstentums Liechtenstein c/o Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein Gamanderhof, Plankner Strasse 39, FL-9494 Schaan Telefon 00423 / 236 75 38, Telefax 00423 / 236 75 48 cherrmann@historischerverein.liEinbürgerungsnormen 
und Einbürgerungspraxis in Liechtenstein vom 19. bis ins 21. Jahrhundert Tätigkeitsbericht 2010 Kapitel_6_JB_HVFL.indd   14526.07.11   13:47
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.