Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
47
Erscheinungsjahr:
2010
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000312286/68/
öffentlichen Kommunikation sind daher die Kleinräumigkeit generell, die Komponenten des politischen Systems sowie – da es sich beim Ana- lysebeispiel um eine Volksabstimmung handelt – die direktdemokrati- schen Institutionen Liechtensteins. Diese drei Rahmenbedingungen werden in den folgenden Abschnitten 
charakterisiert. 3.1Kleinräumigkeit Liechtensteins Das Fürstentum Liechtenstein ist mit seinen rund 35000 Einwohnern und 160 Quadratkilometern sowohl flächenmässig wie auch bemessen an der Zahl der Einwohner ein Kleinststaat.20Die Definition von Klein- staat und Kleinststaat – es werden auch die Bezeichnungen Mikrostaat, Ministaat, Zwergstaat 
(very small countries)verwendet – ist nicht ein- heitlich. Bei der Bevölkerungsgrösse werden je nach Autor Maximal- grössen von einer oder von fünf Millionen Einwohnern festgelegt (Waschkuhn 1994; Kocher 2002; Gantner / Eibl 1999, 23). Neben der Fläche und der Bevölkerungsgrösse können noch weitere Kriterien der Kleinststaatlichkeit herangezogen werden, so etwa die Regierungsform, Wohlstand und Wachstum, Kultur-, Rechts- und Justizsystem (Abt / Deutsch 1993, nach Gantner / Eibl 1999, 23), die interne Machtteilung, das Aussenverhältnis sowie die Sicherheit und Ressourcensituation (Riklin 1993, nach Gantner / Eibl 1999, 23), der geografische Kontext, einschliesslich des Entwicklungsstandes und des nachbarschaftlichen Kontextes hinsichtlich der Sprache, Kultur, ethnischen Gesichtspunkten und der Art der nachbarschaftlichen Koexistenz (Gantner / Eibl 1999, 23), die Höhe des Nationaleinkommens oder Kombinationen verschie- dener Indikatoren (Kocher 2002, 25–28). Gantner und Eibl erachten die Quantifizierung kleinstaatlicher Kriterien als nicht sinnvoll. Was ein Kleinstaat ist, ist ihrer Meinung nach relativ. Verschiedene Kriterien spielen dabei eine Rolle: «Zusammenfas- send ist die Befindlichkeit im Kleinstaat eine Funktion von Bevölke- rungszahl, Fläche, Entwicklungsstand, ökonomischem und politischem Aussenverhältnis, geographischen Gesichtspunkten, ethnischen und 68Rahmenbedingungen 
öffentlicher Kommunikation in Liechtenstein 20Zu den Kriterien eines Kleiststaates vgl. Kocher 2002, 16 ff., 186.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.