Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
47
Erscheinungsjahr:
2010
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000312286/273/
Um diese Fragen unabhängig von bestimmten Dispositionen beantwor- ten zu können, nutzen wir im Folgenden die Frage nach dem Entschei- dungszeitpunkt als unabhängige Variable. Sie unterscheidet Befragte, die sich nach eigenen Angaben «von Beginn an» für ein bestimmtes Stimm- verhalten entschieden hatten, von solchen, die ihre Entscheidung in den letzten sechs Wochen, also während der «heissen» Phase des eigentlichen Abstimmungskampfes, fällten. Die Auswertung der entsprechenden Frage offenbart zunächst, dass die Abstimmung mit gut siebzig Prozent frühzeitig festgelegten Stimmbürgern gegenüber knapp 30 Prozent Un- entschiedenen von Beginn an – wie weiter oben bereits ausgeführt – in hohem Masse prädisponiert war. Zwei Drittel der Festgelegten hatten sich dabei frühzeitig für das «Ja» entschieden, das entspricht rund 44 Prozent der gesamten Stimmbürgerschaft. Die Ja-Kampagne hätte da- nach lediglich sechs Prozent der Unentschiedenen überzeugen müssen, um den Sieg davon zu tragen. Die Contra-Kampagne konnte demgegen- über mit lediglich einem knappen Viertel fest entschlossener Nein-Sager rechnen und hätte demnach beinahe alle Unentschiedenen auf ihre Seite ziehen müssen, um die Abstimmung zu gewinnen: ein reichlich aus- sichtsloses Unterfangen. Die Auswertung des Informationsverhaltens in Abbildung 20 er- mittelt einen kleinen, aber unerwarteten Effekt. Die Medienzuwendung 273 
Beteiligung an öffentlicher Kommunikation Abbildung 20: Zusammenhang von Prädisposition des Stimmentscheids und Zuwendung zu öffentlicher Kommunikation ZuwendungPresseartikelGesprächeInformationsveranstaltungen von Beginn an entschiedenEntscheidung innerhalb der letzten sechs Wochen Entscheidungszeitpunkt 012345
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.