Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
47
Erscheinungsjahr:
2010
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000312286/194/
fassungsinitiative, die eine eindeutige moralische Bewertung nahe legen. Der Ausweg aus der Krise erscheint in diesem Interpretationsmuster ein- deutig und alternativlos: der Entscheid des Volkes. Insgesamt erscheint die Simplizität der skizzierten Problemdeutung, die den Rezipienten nicht auf schwer nachvollziehbare verfassungsrechtliche Erwägungen verweist, sondern eine einfache Frage mit einer nahe liegenden Antwort verknüpft, dabei auf kulturell geprägte Vorbehalte, Ängste und Erfahrun- gen abhebt und die an sich alltagsferne Thematik insoweit emotional auf- zuladen vermag, als ihre eigentliche Stärke. 194Öffentliche 
Kommunikation im Abstimmungsprozess Tabelle 15: Hierarchische Cluster-Analyse für 25 Framing Items DimensionenItemsCluster ThemaNotrecht1 Volksinitiative Monarchieabschaffung1 Richterbestellung1 Entlassung Regierung / Auflösung Landtag1 Misstrauensantrag1 Gemeindesezession1 Absolutes Veto1 Kompetenzbeschneidung Staatsgerichtshof1 Hausgesetz mit Verfassungsrang1 Form der Auseinandersetzung, politisches Klima2 Handeln der Akteure2 Wohnsitz Fürstenfamilie2 Mangel an Vertrauen, Patriotismus, Loyalität3 UrsacheFürst (Machstreben)2 Politiker (Uneinsichtigkeit, Unfähigkeit, Interessen)3 Zustand von Staat und Politik (Krise)3 Alte Verfassung (Unklarheit)1 WirkungInnere Spaltung2 Imageschaden im Ausland3 BewertungAblehnung der Fürsteninitiative ist schlecht für das Land3 Annahme der Fürsteninitiative ist schlecht für das Land2 EmpfehlungVolksabstimmung über Fürsteninitiative3 Verbleib bei alter Verfassung2 Verhandlungslösung / Konsens2 Parlamentsentscheid über Regierungsvorlage2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.