1186 Liechtenstein 
Höfling, W. (1994). Die liechtensteinische Grundrechtsordnung. Vaduz: 
Verlag der Liechtensteinischen Akademischen Gesellschaft. 
Marxer, W. (2000). Wahlverhalten und Wahlmotive im Fürstentum Liech- 
tenstein. Vaduz: Verlag der Liechtensteinischen Akademischen Gesell- 
schaft. 
— (2004). Medien in Liechtenstein. Strukturanalyse des Mediensystems in 
einem Kleinstaat. Vaduz: Verlag der Liechtensteinischen Akademischen 
Gesellschaft. 
— (2006). *Das Parteiensystem Liechtensteins', in O. Niedermayer, R. Stóss, 
and M. Haas (eds.), Die Parteiensysteme Westeuropas. Wiesbaden: VS, 
299—320. 
— and Pállinger, Z. T. (2007). *System Contexts and System Effects of Di- 
rect Democracy. Direct Democracy in Liechtenstein and Switzerland 
Compared', in Z.T. Pállinger et al. (eds.), Direct Democracy in Modern 
Europe. Wiesbaden: VS, 12-29. 
Móckli, S. (1994). Direkte Demokratie: ein Vergleich der Einrichtungen und 
Verfahren in der Schweiz und Kalifornien, unter Berücksichtigung von 
Frankreich, Italien, Dänemark, Irland, Österreich, Liechtenstein und 
Australien. Bern/ Stuttgart/ Wien: Haupt. 
Press, V. and Willoweit, D. (eds.) (1988). Liechtenstein — Fürstliches Haus 
und staatliche Ordnung. Vaduz: Verlag der Liechtensteinischen Akade- 
mischen Gesellschaft. 
Raulf, H. (1969). *Liechtenstein*, in D. Sternberger and B. Vogel (eds.), Die 
Wahl der Parlamente und anderer Staatsorgane. Band I: Europa. Erster 
Halbband. Berlin: Walter de Gruyter, 793—809. 
Ritter, M. (1990). ‘Besonderheiten der direkten Demokratie Liechtensteins im 
Vergleich zur Schweiz’. Liechtensteinische Juristen-Zeitschrift, 1: 2-8. 
Scheiber, C. (1967). Das Wahlrecht von Liechtenstein als Verwirklichung der 
demokratischen Wahlrechtsidee. Memmingen. 
Waschkuhn, A. (1994). Politisches System Liechtensteins - Kontinuität und 
Wandel. Vaduz: Verlag der Liechtensteinischen Akademischen Gesell- 
schaft. 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.