Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Wohlwend Sr. M. Adjuta OSF (Anna) 
von Eschen 
1. Juni: geboren in Chur 
Mitarbeit in der Stickerei der Eltern 
Schwester von der Göttlichen Vorsehung 
(Baldegger Schwester) 
1927 11. April: Eintritt in die Schwesternkongregation 
in Baldegg (LU) 
1928 21. August: Einkleidung 
1928-1929 Noviziat in St-Maurice (VS) 
1929 22. August: Profess, kurz darauf schwer erkrankt 
1929-1930 verschiedene Aushilfsarbeiten 
1930-1934 Kinderschwester in Sursee (LU) 
im Kinderheim Mariazell 
1934-1942 Hausschwester in Baldegg 
im Mutterhaus 
1942-1953 Kinderschwester in Sursee 
im Kinderheim Mariazell 
1953-1966 Hausschwester in Engelburg (SG) 
im Schwesternhaushalt 
1966-1980 Hausschwester in Hertenstein (LU) 
im Institut 
1980-1985 Ruhestand in Baldegg 
im Mutterhaus, zuletzt im Pflegeheim des Mutterhauses 
1985 6. Januar: gestorben in Baldegg 
8. Januar: dort beigesetzt 
Eltern: Paul Wohlwend (1860-1928, 1884) und Albertina Frick (1862-1921), von Balzers, 
wohnhaft in Sargans (SG) ; sechs Söhne und fünf Töchter.' 
Sr. M. Adjuta ist eine Schwester der Sr. Ancilla + Wohlwend. 
Lebenslauf: Archiv im Mutterhaus der Schwestern in Baldegg (LU). 
Gemeinde Eschen: Familienbuch. Ba. Il, S. 456f. 
1900 
459
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.