Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Wanger Matthias 
von Schaan! 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
17 997- Pfarrer in Schaan 
1600, 14. Oktober: Schreiben des Fürstbischofs Petrus de Rascher an 
das Priesterkapitel unter der Landquart, dass es den an Stelle des Vorgän- 
gers Johann — Strub als Pfarrer von Schaan bestätigten Matthias Wagner 
aufnehme. * 
Weber Kaspar 
von Vaduz 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1515-1527 Frühmesser in Ludesch (Vorarlberg) * 
und Schlosskaplan auf der Burg Blumenegg 
Präsentation durch Rudolf Graf von Sulz, dem das Patronat von den Frei- 
herren von Brandis erblich zugefallen war 
1521: urkundlich erwähnt als «D. Caspar Weber de Vadutz» im Fiskalbuch 
des Bistums Chur und im «Lib. horar. cap. Drus.» wegen Ankaufs liturgischer 
Bücher. 
Schaan als Ort der Herkunft lässt sich nicht belegen. Da es damals durchaus üblich war, in der Heimat- 
gemeinde als Seelsorger zu wirken, lässt es dies möglich erscheinen, ebenso der Familienname Wanger, 
dem in der damaligen Schreibweise der Name Wagner entspricht. Vgl. JoL 39; S. 1715. 
JbL 27, S. 34. 
* Ulmer; Schöch: Generalvikariat Vorarlberg. Bad. 7, S. 826 und 859. 
ÖLL 
447
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.