Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Nipp Josef 
von Balzers 
1894 20. November: geboren in Mels (SG) 
—1909 Sekundarschule in Mels 
1909-1912 Gymnasium der Kapuziner in Appenzell und 
1912-1914 in Stans (NW) 
1914 Eintritt in den Kapuzinerorden im Kloster Wesemlin 
in Luzern 
krankheitshalber wieder ausgetreten 
—1917 Gymnasium der Benediktiner in Sarnen (OW) 
1917-1921 Theologiestudium am Priesterseminar in Chur 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1920 18. Juli: Priesterweihe in Chur, Seminarkirche 
25. Juli: Primiz in Mels; 1. August: Nachprimiz in Balzers 
1921-1928 Vikar in Zürich-Wiedikon 
Pfarrei Herz Jesu; 1921, 15. August: Ernennung 
18. September 1921 bis 15. August 1928 
Präses des Jünglingsvereins, Kirchenchores und Arbeiterinnenvereins 
1928-1937 Pfarrer in Göschenen (UR) 
1928, 17. August: Ernennung 
ärztlicher Rat zum Stellenwechsel aus gesundheitlichen Gründen 
1937-1947 Pfarrer in Bendern 
1937, 3. Mai: Ernennung; 12. Mai: Einzug 
1937, 16. Mai (Pfingsten): Amtseinsetzung durch Landesvikar Johann 
Georg — Marxer 
1941: Renovation der Kapelle im Oberbühl 
1943, 18. Juli: Heimatprimiz von Hermann-— Marxer (Geistlicher Sohn), der 
im selben Jahr am 3. November als Vikar in Winterthur tödlich verunglückt. 
1947: Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen 
1947-1948 Kuraufenthalt in Oberwil bei Zug, Franziskusheim 
1947-1955 Spiritual in Zürich 
im Monikaheim in der Pfarrei Bruder Klaus 
1955: die letzten fünf Monate im Krankenhaus Theodosianum in Zürich 
1 3. Juli: gestorben in Zürich 
7. Juli: dort beigesetzt, Friedhof Nordheim 
Eltern: Joseph Nipp (1867, 1894) und Elisabeth Pfiffner (1863-1936), von Mels (SG).' 
Lebenslauf: LVa 9. Juli 1955, S. 3. - LVo 7. Juli 1955, S. 5. - Neue Zürcher Nachrichten, 11. Juli 1955, 
GA Balzers: Tschugmell: Familienbuch Balzers. S. 196. 
"955 
336
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.