Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Matt Sr. Germana (Maria Berta) 
von Mauren 
N 9. September: geboren in Mauren 
Barmherzige Schwester vom Heiligen Kreuz 
(Haller Schwester) 
1906 27. August: Eintritt in die Schwesternkongregation 
in Innsbruck 
1908 9. Juni: Einkleidung 
1909 10. Juni: erste Profess 
1911, im September: Übersiedlung der 
Schwestern in das neue Provinzhaus in Hall (Tirol) 
1909- Krankenschwester in Meran (Südtirol) 
in der Marienherberge 
wegen Erkrankung Kuraufenthalt in Arco (I), 
St. Pankratius, wiederholter Versuch, leichte Aufgaben zu übernehmen, 
aber immer nur von kurzer Dauer: 
1922 in Jagdberg bei Schlins (Vorarlberg) 
in der Erziehungsanstalt 
1924-1927 in Gaisbühel bei Bludesch (Vorarlberg) 
in der Lungenheilanstalt 
1925 12. März: Ewige Profess 
1928 in Jagdberg bei Schlins (Vorarlberg) 
in der Erziehungsanstalt 
1929 in Feldkirch (Vorarlberg) 
im Antoniushaus, Haushaltungsschule 
1930-1931 in Hochzirl (Tirol) 
1932-1936 in Hall 
im Greisenasyl 
1936-1946 krank im Provinzhaus in Hall 
1946 14. September: gestorben in Hall 
dort beigesetzt 
Eltern: Johann Jakob Matt (1839-1911, 1873), Bauer, Gipser, und Karolina Ritter (1845-1922). 
Sr. Germana Matt ist eine Schwester von Sr. Valesia — Matt, Ingenbohl (SZ). 
Lebenslauf: Provinzarchiv der Schwestern in Hall (Tirol). 
Gemeinde Mauren: Familienstammbuch. Ba. 2, S. 222f. — Matt: Familien-Geschichte. Bd. 1, S. 43. 
1884 
20905
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.