Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Marxer Sr. Monika (Maria Ursula) 
von Mauren 
1838 19. Dezember: geboren in Mauren 
Barmherzige Schwester 
18620. Eintritt in die Schwesternkongregation in Innsbruck, Rennweg (Kettenbrücke) 
1863 5. Mai: Einkleidung 
1863-1866 Krankenschwester in St. Pauls, Eppan (Südtirol) 
im Spital 
1865 6. Juni: Profess 
1866-1867 Krankenschwester in Rankweil (Vorarlberg) 
im Versorgungshaus Valduna 
1867-1873 Oberin in Lauterach (Vorarlberg) 
im Armenhaus 
1873-1874 Oberin in Großdorf (Bregenzerwald) 
an der Mädchenschule 
1874-1875 Oberin in Lauterach 
im Armenhaus 
1875-1876 Oberin in Achental (Tirol) 
an der Mädchenschule 
1876-1877 Oberin in Großdorf (Bregenzerwald) 
an der Mädchenschule 
1877-1878 in Innsbruck 
Städtisches Arbeitshaus, Industrieschule, Kleinkinder-Bewahranstalt 
in St. Nikolaus 
1878-1881 in Innsbruck 
im Mutterhaus 
1881-1905 Oberin in Innsbruck 
im Kapferer’schen Männerversorgungshaus 
1905 11. April: gestorben in Innsbruck, im Sanatorium der Schwestern 
Eltern: Jakob Marxer (1809-1880) und Maria Agatha Meier (1802-1879); drei Söhne und fünf Töchter.‘ 
Lebenslauf: Archiv der Barmherzigen Schwestern in Innsbruck. - LVo 21. April 1905, S. 2. — Personal- 
verzeichnisse des Bistums Brixen. 
Gemeinde Mauren: Familienstammbuch. Bd. 1, S. 188. - Tschugmell: Familienbuch Mauren 
(Heft Marxer, S. 26). Ms. 
284
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.