Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

1979-1988 Ruhestand in Schellenberg 
ab Mai 1979 
1098 27. Dezember: gestorben in Schellenberg 
30. Dezember: dort beigesetzt 
Regionale Dienste 
1964-1972 Mitglied des Landesschulrates 
1972-1974 Mitglied der Kommission Kirchliche Güter 
Ehrung 
1984. 29. Mai: Verleihung des Ritterkreuz des Fürstlich-Liechtensteinischen Verdienstordens durch 
Fürst Franz Josef Il. 
Eltern: Edwin Kaiser ist ist das jüngste der 21 Kinder von Andreas Kaiser 1857-1909, 1882) und 
Mathilda Batliner (1863-1955). 
Er ist ein Neffe der Sr. M. Adriana — Kaiser, Sr. M. Philiberta —& Kaiser und Sr. M. Scholastika — Kaiser. 
Lebenslauf: IC 14. Januar 1989, S. 2. — LVa 28. März 1989, S. 7. - LVo 2./3. Februar 1989, S. 4. 
Kaiser Friedrich Gustav 
von Mauren 
1919 13. Februar: geboren in Ruggell 
1930-1937 Bundesgymnasium (2.-8. Klasse) 
in Feldkirch (Vorarlberg) 
1937-1938 Theologiestudium an den Universitäten Innsbruck 
1938-1939 und Fribourg 
1939-1942 sowie am Priesterseminar St. Luzi in Chur 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
162 5. Juli: Priesterweihe in Chur, Seminarkirche 
12. Juli: Primiz in Mauren 
Vikar in Zürich-Altstetten 
Pfarrei Heilig Kreuz; 1942, 2. Oktober: Ernennung 
15. Oktober 1942 bis 7. September 1960 
1960-1961 Kaplan in Glarus 
1960, 15. August: Wahl; 31. Augsut: Ernennung 
18. September 1960 bis 28. August 1961 
1961-1965 Pfarrer in Niederurnen (GL) 
1961, 31. August: Ernennung; 24. September: Amtseinsetzung 
'. Tschugmell, Fridolin: Stammbaum Kaiser. Ms. 
OH 
Sic 
205
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.