Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Hasler Sr. M. Leoni OSB 
von Ruggell 
1936 19, August: geboren in Ruggell 
1950-1952 Sekundarschule am Institut Maria Hilf in 
Altstätten (SG) 
1952 Kochkurs bei den Zamser Schwestern im 
Bürgerheim in Vaduz 
1953 in der Westschweiz 
1954-1959 Ausbildung zur Wochensäuglings- und 
Kinderschwester 
— im Kinderheim Birnbäumen in St. Gallen (1 Jahr), 
— in der Frauenklinik in St. Gallen (% Jahr), 
— im Krankenhaus in Uznach (% Jahr) 
— und im Kinderspital in Basel (1 Jahr) 
1958: Ausbildung zur Hebamme im Kantonsspital in St. Gallen 
1959-1960 Hebamme in St. Gallen und Uznach (SG) 
am Kantonspital in St. Gallen und am Krankenhaus in Uznach (SG) 
Missions-Benediktinerin 
1960 1. August: Eintritt in den Orden des heililgen Benedikt im Kloster der 
Missionsbenediktinerinnen in Tutzing (Bayern) 
1961 11. August: Heimkehr aus gesundheitlichen Gründen 
1962 11. Dezember: Wiedereintritt 
1963-1964 Noviziat in Bernried am Starnberger See (Bayern) 
1963. 7. September: Einkleidung als Sr. M. Gerberga 
1964, 8. September: erste Profess 
1964-1965 Hausschwester im Kloster in Tutzing 
1965-1967 Ausbildung zur Krankenschwester und Katechetin 
Krankenschwester in Tutzing 
am klostereigenen Krankenhaus 
18.4) 8. September: Ewige Profess 
30. Dezember: Aussendung und Abreise nach Brasilien; 
31. Dezember: Ankunft 
1970-1977 Leiterin des Hospitals in Peritiba (Brasilien) 
Juni 1970 bis Dezember 1977 
1972-1977: Oberin der Schwesterngemeinschaft 
1978-1980 Subpriorin und Krankenschwester in Sorocaba (Brasilien) 
1981-1982 Oberin in Aracioaba (Brasilien) 
an der Chacara Santa Cruz: 1981, im Januar: Stellenantritt 
A60 
178
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.