Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Trenkler Wolfgang 
aus der ehemaligen DDR 
1913 9. August: geboren in Chemnitz (Sachsen) 
1925-1930 Gymnasium 
1930-1934 Buchhändlerlehre und 
Voluntär im christl. Schriftenversand Arthur Scheffler 
in Glauchau (Sachsen) 
1934-1935 Erziehungsgehilfe im Johanneum in Hartau 
‘Sachsen) 
1935-1939 Ausbildung als Diakon in Moritzberg bei Dresden 
(Sachsen) 
1939 Stadtjugendwart in Potsdam (Brandenburg) 
Kirchliche Trauung mit Elisabeth Gräser in Erfurt 
(Thüringen), Thomaskirche 
1940-1948 Militärdienst und französische Kriegsgefangenschaft 
1946, 5. Juli: Übernahme der Leitung des evangelischen Lagerpfarramtes 
1946 22. November: Ordination in Annecy (F) 
1948-1959 Pastor in Gressow bei Wismar (Mecklenburg) 
1948, 11. Dezember: Stellenantritt 
1959-1973 Pfarrer in Neubrandenburg (Mecklenburg) 
1959, 1. November: Stellenantritt 
1973-1979 Pfarrer in Conow bei Ludwigslust (Mecklenburg) 
1973, 1. November: Stellenantritt 
1979-1986 Pfarrer in Vaduz 
1979, 4. März: Amtseinführung 
Seelsorger im Landesgefängnis 
1986, 3. Februar: Wegzug 
1986-1990 Ruhestand in Ratzeburg (Schleswig-Holstein) 
1990-1991 Ruhestand in Mölln (Schleswig-Holstein) 
Wohnstift Augustinum 
1991 18. Juni: gestorben in Mölln 
beigesetzt in Ratzeburg 
481
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.