Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Umberg Franz Joseph 
von Flums (SG) 
1806 14. Dezember: geboren in Flums 
1821-1823 Gymnasium (2. und 3. Klasse) in Feldkirch (Vorarlberg) und 
1823 - an der Katholischen Kantonsschule in St. Gallen 
—1831 Theologiestudium in Luzern und 
1831-1832 am Priesterseminar St. Georgen in St. Gallen 
Diözesanpriester des Bistums St. Gallen? 
1832 Priesterweihe in St. Gallen 
1832- Lehrer in St. Gallen 
an der Katholischen Kantonsschule 
—1836 Lehrer in Frauenfeld (TG) 
an der Kantonsschule 
1836-1840 Kaplan in Flums (SG) 
1840-1848 Pfarrer in Flums 
1847: während des Sonderbundskrieges (3.- 29, November): Inhaftierung 
und bis Februar 1848 Untersuchungshaft in St. Gallen 
1848: Absetzung durch die Regierung des Kantons St. Gallen 
1850: Resignation auf die Pfarrei 
1849-1851 Frühmesser (Vikar) in Balzers 
1849, im April: erste Erwähnung im Taufbuch 
1851-1854 Pfarrer in St. Margrethen (SG) 
1854-1860 Pfarrer in Eggersriet (SG) 
1860-1886 Pfarrer in Bernhardzell (SG) 
1886 16. April: gestorben in Bernhardzell 
Regionaler Dienst 
1847-1886 Nichtresidierender Domherr des Bistums St. Gallen 
Lebenslauf: Schöb: Series Sacerdotum. - SKZ 1886, Nr. 18, S. 143f. 
Sommerauer: Matricula. 1821/125 und 1822/91. 
? 1823-1847 war es das Doppelbistum Chur-St. Gallen. 
4A2A
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.