Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Schultheiß Franz Rupert, von 
von Röthis (Vorarlberg) 
1710 28. Dezember: getauft in Röthis 
1722- Gymnasium der Jesuiten in Feldkirch (Vorarlberg); 1722: rud. 
1726: erwähnt als Empfänger eines Stipendiums der Stadt Feldkirch 
1731 - Studium an der Universität Graz 
1731, 11. Dezember: Immatrikulation für «Theologia Moralis»? 
1733, 26. Oktober: Tischtitel der Mutter mit Hanenberg (Ansitz oberhalb von 
Weiler in Richtung Fraxern) als Pfand 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1733 4. April: Priesterweihe in Chur 
1733-1740 
1740-1742 Frühmesser in Röthis® 
1740, 17. Mai: Präsentation; Herbst 1740 bis Februar 1742 
1742-1763 Pfarrer in Balzers* 
1742, 27. Mai: Präsentation durch Kaiserin Maria Theresia 
1750, 8. Januar: erwähnt in Maienfeld (GR) bei der Vorbereitung des Räubers 
Joseph Scheiwiller aus Bischofszell (TG) auf die Hinrichtung 
1763-1764 Hofkaplan in Vaduz® 
an der ersten Pfründe (St. Florinsaltar) 
1763, 6. September: Präsentation durch Fürst Joseph Wenzel® 
1763, 24. Oktober: Auftrag des Dompropstes zur Amtseinsetzung durch 
Pfarrer Andreas =» Konrad, Triesen 
17638, 17. November: Bestätigung der Amtseinsetzung 
104 13. Oktober: gestorben in Vaduz” 
15. Oktober: beigesetzt in Balzers, in der (alten) Pfarrkirche 
Eltern: «Junckher Franz Jacob Antoni von schulthaiß. Frauw Maria Anna Zollerin von Oberweiler». $ 
Franz Rupert von Schultheiß ist ein Bruder des Geistlichen Franz Rudolph (*1709) und ein Neffe des 
P. Karl Franz von Schultheiß OSB (1648-1714), Ottobeuren (Bayern), Prior von St. Johann in Feldkirch 
' Ludewig: Lyzeum. S. 98, Nr. 1300 (Schulheis). 
» Matrikel (Andritsch/Kernbauer). Bd. 4, S. 121, Nr. 22: «D. Schultheis Franziskus Rupertus, Civis, Rhaetus, 
Feldkürchensis.» 
Podhradsky, Gerhard: Hof und Pfarrei Röthis, 2. Teil. In: Jahrbuch des Vorarlberger LandesmuseumSVer- 
eins 1985, S. 58f. - Rapp: Generalvikariat. Bd. 1, S. 573. 
Büchel FE: Pfarrei. S. 152. - JbL 18, S. 68: «Alterrschwach und krank kam er hier an.» 
? Fetz: Leitfaden. S. 339. - JbL 27, S. 95. 
5 JbL 7, S. 136, Nr. 201 bis 203. 
” PfA Balzers: Totenbuch. 
? PfA Röthis: Taufbucheintrag. Pate war «Reverendissimus ac Amolissimus Rupertus Abbas Ottoburanus» 
(Rupert II. Neß, Abt von Ottobeuren). 
74 
413
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.