Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

1627, 15. November: Mitteilung von Abt Joachim Gieteler, Rot (Bayern) an 
Bischof Joseph Mohr von der Entsendung von drei Chorherren mit der Bitte 
um Unterkunft, da das Kloster unbewohnbar sei. ' 
1629, Ende September: die Patres begeben sich wegen der Pest in Chur 
nach Bendern. ? 
Prior und Novizenmeister in Roggenburg 
1680, 13. Februar: Zeuge bei der Übereinkunft mit der Gemeinde Ruggell 
wegen der Gottesdienste in der Fridolinskapelle* 
1634, 8. August: als Prior erwähnt in einem in Bendern gegebenen Schreiben 
des Abtes Michael Probst 
1639-1656 Abt in Roggenburg 
1639, 5. Dezember: Wahl 
in den letzten Jahren des Dreißigjährigen Krieges, bis 1648, Exil in Bendern 
1650, 14. August: Notarsurkunde betreffend Protestation des Abtes gegen 
die Formel des Westfälischen Friedens * 
Behebung der durch die Schweden verursachten Zerstörungen 
Neuanschaffungen für die Klosterbibliothek® 
TE. 30. August: gestorben in Roggenburg, dort beigesetzt 
Vater: Johannes Rommel, Dynastiae Praefectus. 
Lebenslauf: Bayrhamer: Historia. S. 111-117. - PfA Roggenburg: Elogia, S. 13; Necrologium, S. 443. 
Helvetia Sacra IV/3, S. 231 (P. Friedrich Rommel wird namentlich nicht erwähnt). 
‘ Vgl. P. Georg — Heinlin: Aus seinen Aufzeichnungen. 
JbL 12, S. 118. - PfA Bendern: Nr. 27/14. 
Katholische Universität Eichstätt (Internet): Urkunden Roggenburg, Regest 201. 
° Tuscher: Roggenburg. S. 79. 
556 
295
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.