Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Bendern, Pfarrei zu Unserer Lieben 
Frau Mariä Himmelfahrt 
Die Pfarrei Bendern umfasste ursprünglich diesseits des Rheines außer Bendern und Gam- 
prin auch Ruggell und Schellenberg sowie die Weiler Aspen (Eschen) und Auf Berg (Mauren), 
jenseits des Rheins Haag, Salez und Sennwald mit Lienz.’ 
1422 Errichtung der Pfarrei Sennwald (SG). * 
Patronatsrecht beim Abt von St. Luzi, Chur 
1564: endgültiger Übertritt zu Reformation. 
1514 Errichtung der Pfarrei Salez (SG) °, Erhebung der 1512 erbauten Kirche zur 
Pfarrkirche, Patronatsrecht beim Abt von St. Luzi, Chur 
1564: endgültiger Übertritt zur Reformation. 
1637: Übertritt des zu Salez gehörenden Ortes Haag zur Reformation .“ 
1865 12. Dezember: Bischöfliche Verordnung zur Abtrennung der Weiler Aspen 
zur Pfarrei Eschen und Auf Berg zur Pfarrei Mauren. 
1874/1881 Errichtung der Pfarreien Ruggell® und Schellenberg.® 
Patronatsrecht’ 
809-1177 dÄhtissin des Damenstiftes in Schänis (SG) 
oder die Vögte des Klosters, die Grafen von Lenzburg, 
verliehen um 809 durch Humfried, Graf von Churrätien. “ 
1177-1194 Ritter Ruodeger (Rüdiger) von Limpach 
1194, 22. Mai: Schenkungsurkunde an das Prämonstratenserkloster St. Luzi 
in Chur durch den dort weilenden Kaiser Heinrich VI. auf Bitten des Ritters 
Ruodeger von Limpach. ° 
1194-1802 Prämonstratenserkloster St. Luzi in Chur 
1208 bestätigt Papst Innozenz Ill. dem Stift St. Luzi die Güter in Bendern. '° 
1215, 5. Juli: Inkorporation der Pfarrei durch den Churer Fürstbischof Arnold 
von Matsch. 
1221, 19. Juni: Bestätigung der Inkorporation durch Papst Honorius Ill. *? 
1507, 30. Juli: Bestätigung der Privilegien des Stiftes St. Luzi in Chur durch 
Kaiser Maximilian. 
Bistum Chur: Bd. 1, S. 225-227, - Hasler (Hg.): Fastentuch. S. 13-20. 
Aebi: Sennwald. S. 68 und 75. - JbL 23, S. 11-13. 
Ebd., S. 13. - JbL 12, S. 100-102. - Kaiser/Brunhart: Bd. 2 (Apparat), S. 400f, Anm. 127. 
Aebi: Sennwald. S. 73. 
JbL 23, S. 168-173. - Ospelt: Ruggell. S. 41-46. 
JbL 23, S. 173-176. 
Helvetia Sacra IV/3, S. 220f. - JbL 23, S. 94-115. 
Kaiser/Brunhart: Bd. 1, S. 180 (K. 160). Bd. 2, S. 188, Anm. 86. 
JbL 12, S. 83. — JbL 23, S. 7-10, 
0 JbL ‘36, S. 85. 
WbL 23, S. 10. 
2 JbLE:23, S. 10. 
bL 36:5 91. 
24
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.