Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Nigg Joseph 
von Matsch (Südtirol) 
1rE2 21. April: geboren in Matsch, Vintschgau 
möglicherweise Gymnasium der Benediktiner von Marienberg in Meran 
—1809’ Theologiestudium am Priesterseminar St. Luzi in Chur 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1808 7. Februar: Priesterweihe in Chur, Seminarkirche 
1808-1811 Kaplan in Trimmis (GR) * 
1811-1816 Pfarrer in Trimmis*® 
1816-1818 Cooperator in Triesen* 
1818 Pfarr-Provisor in Schaan® 
1818-1842 Hofkaplan in Schaan 
1818, 1. September: Präsentation durch Fürst Johann Joseph 
1842 7. Februar: gestorben in Schaan, nach langem Leiden ® 
Die Studentenlisten beginnen erst mit dem Studienjahr 1808/09 (Archiv St. Luzi: 533.07); vermutlich war 
er bereits ab 1807 im Priesterseminar St. Luzi und zuvor vielleicht noch in Meran. 
‘ Simonet: Weltgeistliche. S. 192, Nr. 1. 
* Simonet: Weltgeistliche. S. 191, Nr. 26. 
*JbE2,8S. 89. 
5 JbL27, S. 51. 
5 Wanger H.: Pfarrei. S. 277: Die Grabtafel befindet sich am Turm beim Friedhof. 
78 
346
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.