Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Hege' P. Hermann OSB (Johann Franz) 
von Wangen im Allgäu (Baden-Württemberg) 
) 17. Oktober: geboren in Wangen im Allgäu 
Noviziat bei den Paulinern in Langnau bei Friedrichshafen 
Entlassung auf eigenen Wunsch 
Konventuale des Benediktinerklosters zu Pfäfers (SG) 
1709 8. Dezember: Profess 
1715- Präfekt in Pfäfers 
an der Klosterschule; 1715, 19. Dezember: Ernennung 
1716 28. Oktober: Priesterweihe 
Pfarrer in Vättis (SG) 
1722-1726 Pfarrer in Pfäfers 
11. April 1722 bis 1726; zugleich 
Lehrer für Theologie 
an der klösterlichen Hausschule, ab 11. Dezember 1722 
1726-1728 Pfarrer in Quarten (SG) 
1729-1734 Pfarrer und Statthalter in Eschen? 
17. Januar 1729 bis 15. Dezember 1734 
1732, 2. Januar: Kauf des Hausanwesens von Christoph Lotzer® 
1732, 4, Februar: Kauf eines Waldes auf Berg von Joseph Mehrle, Feldkirch 
Streit mit Bürgern von Mauren wegen des Holzrechtes “ 
1733, 24, Februar: Tausch eines Ackers gegen ein Heugut des Joseph 
Marxer und von Gütern mit Christoph Lotzer und Anton Hoop*® 
1733, 6. April: Tausch eines halben Hauses mit Garten gegen einen halben 
Stall mit Hofstatt des Michael Marxer® 
1734, 26. März: Tausch eines Gutes in Mauren gegen eines in der Kirchen- 
bündt in Eschen mit Johannes Öhri” 
1734-1743 Pfarrer in Mels (SG) 
9. Dezember 1734 bis 24. Januar 1743 
1743-1746 Pfarrer in Ragaz (SG) 
bis 28. August 1746 
1746-1748 Dekan des Benediktinerklosters zu Pfäfers 
28. August 1746 bis 11. Mai 1748 
1748-1752 Pfarrer in Quarten 
27. Juni 1748 bis 17528 
Auch Heege. 
? Jbl. 26, S. 20. 
JbL 17, S. 41. - JbL 26, S. 94 
1 JbL 26, S. 68f. 
> JbL 17, S. 42. - JbL 26, S. 94. 
* JOL 17, S. 42. - JbL 26, S. 94 
JbL17, S. 42. - JbL. 26, 5. 94 
* Nach einer anderen Angabe ab 27. November 1746 (Henggeler: Pfäfers. S. 157). 
1692 
997
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.