Herausgeber:
Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein
Erscheinungsjahr:
2009
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000305764/202/
1888-1900 Pfarr-Provisor in Rankweil (Vorarlberg) 
Kirche St. Peter, 7. Mai 1888 bis 1900 
1900-1902 in Bozen (Südtirol) 
Versuch des Noviziates bei den Eucharistinern* 
Für ihn betreut Augustin Lutz die Pfarrei St. Peter. 
1902-1913 Pfarrer in Rankweil, Pfarrei St. Peter 
1906 erneuter Versuch des Noviziate bei den Eucharistinern in Bozen 
1913 12. März: gestorben in Rankweil 
Ehrung 
1910, 6. Dezember: Verleihung des Titels «Fürstbischöflicher Geistlicher Rat» durch Fürstbischof 
Joseph Altenweisel. 
Eltern: Konrad Gau (@ 1826), Rentamtsdiener in Feldkirch und Gerichtsbeamter in Bozen (1830/40er 
Jahre), und Maria Josepha Karolina Bargehr, von Feldkirch. ° 
August Gau war ein guter Sänger und hat in den Glanziahren des Gemischten Kirchenchors auch als 
Solist ausgeholfen. * 
Gees® Michael 
von Feldkirch (Vorarlberg) 
. 18. April: geboren in Feldkirch 
wahrscheinlich Gymnasium und 
Theologiestudium bei den Jesuiten in Feldkirch 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1721 7. April: Priesterweihe in Chur 
1721-1724 Vikar in Vaduz 
wahrscheinlich für Johann Baptist Ulrich =» Hoop, der in diesen Jahren auch 
als Bischöflicher Kanzler erwähnt wird. Er scheint aber auch in Schaan gehol 
fen zu haben, da er im dortigen Taufbuch jedoch ohne Titel erwähnt wird. ° 
1724-1726 Frühmesser in Balzers’ 
1724, 25. Mai: Präsentation als «jetztmaliger Vikar in Vaduz» 
1726 7. Dezember: gestorben® 
Eltern: Ulrich Gees und Katharina Heüslinin 
Rapp: Generalvikariat. Bd. 1, S. 665. 
+ Plitzner: Priesterdatenbank. 
? Plitzner: Priesterdatenbank 
* Büchel F.: Pfarrei. S. 188. 
5 Andere Schreibweisen sind Geß und Gress; im Churer Weihebuch eindeutig Gees. 
5 Tschuor: Jahrbuch. S. 26. 
‘ Büchel F.: Pfarrei. S. 179. 
? PfA Feldkirch: Totenbuch, S. 319. Das Totenbuch der Pfarrei Balzers beginnt erst 1728. 
169F 
200
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.