Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

6. Februar: gestorben in Vaduz, Krankenhaus 
10. Februar: beigesetzt in Eschen 
Regionaler Dienst 
1964-1968 Präses der Sakristanenvereinigung Liechtenstein 
Eltern: Verekund Frank und Josefa Zimmermann. 
Lebenslauf: LVo 12. Februar 1976, S. 4. - SKZ 13/1976, S. 217f. 
Frewis — Fröwis 
Frey’ Jakob 
von Bludenz (Vorarlberg) 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1509-1512 Pfarrer von Frastanz (Vorarlberg) 
1509, 21. Mai: Wahl 
1510 Studium an der Universität Leipzig? 
Matr., p. 102: «Jacobus Frey de Bludens in confinibus Gallie. S. dt VI gr.» 
1512-1524 Pfarrer von Schaan 
1518, 28. Januar: Bitte um Absolution für einen Sterbenden? 
zwischendurch erwähnt 
1515-1516 Frühmesser* von Bludenz 
1524 kurz vor dem 3. Juli: gestorben in Schaan 
Auch Fry. 1519 nennen die Matrikel der Universität Wien einen «Jacob Frey de Chur», der wohl kaum mit 
obigem identisch ist (Gall; Szaivert). Bd. 3, S. 288). 
Ludewig: Vorarlberger: S. 57, Nr. 63. - Vasella: Bildungsverhältnisse. S. 179, Nr. 77. - Vasella: 
Ergänzungen. S. 124, Nr. 177. 
Vasella: Geistliche. S. 86. 
Ulmer; Schöch: Generalvikariat. Bd. 8/1, S. 194. Als «Schuler» bezeichnet, vermutlich weil er zugleich 
Schulmeister war. 
1976 
.— 4 
185
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.