Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Schreieck F. Winfried 
aus Rheinland-Pfalz 
1941 1. September: geboren in Edenkoben 
(Rheinland-Pfalz) 
1955-1960 Maristengymnasium (Juvenat und Postulat) in Furth 
1960 1. September: Eintritt in Furth 
1961, 29. August: erste Profess 
1967, 10. August: Ewige Profess 
1961-1964 Maristengymnasium (Scholastikat) in Mindelheim 
(Bayern), Abitur 
1964-1966 Cham (Bayern): Präfekt im Studienheim und Internat 
St. Josef 
1966-1971 Studium an der Universität München 
1970, im November: Staatsexamen in Biologie und Chemie 
1968 Vaduz: Collegium Marianum 
ab 22. März: Hilfe für F. Clemens —> Weckesser 
1971-1973 pädagogische Ausbildung im Gisela-Gymnasium München und im Maristen- 
kolleg Mindelheim 
1973-1974 Vaduz: Lehrer am Collegium Marianum 
Fächer: Biologie und Chemie 
1. März 1973 bis 20. Juli 1974 
1974-1996 Mindelheim (Bayern): 
1974-1996: Lehrer für Chemie und Biologie am Maristenkolleg 
1979-1996: Internatsleiter; 1979-1985: Superior 
1996-2008 Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen): Superior und Lehrer für Chemie und 
Biologie an der Maristenrealschule; 1998-2006: Konrektor 
2008 Furth: Superior, ab 1. Juli 2008 
451
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.