Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Hischer' P. Alfred 
von Oberwald (VS) 
1923 24. September: geboren in Oberwald 
1935-1939 Gymnasium der Salettiner in der Unteren Waid, 
Mörschwil (SG) 
1939-1942 Kollegium St. Michael in Fribourg 
1942-1943 Noviziat im Seminar der Salettiner, Fribourg 
1943, 19. September: Profess 
1943-1950 Philosophie- und Theologiestudium an der 
Universität Fribourg, lic. phil. 
1946 30. September: Ewige Profess in La Salette (F) 
1949 2. April: Priesterweihe in Fribourg 
1950-1954 Voiteur (Frankreich): Lehrer am Gymnasium der Salettiner 
1954-1982 Balzers: 
1954-1973: Lehrer am Lyzeum Gutenberg 
1977-1982: Lehrer am Salettiner-Gymnasium in Mörschwil, Untere Waid 
Fächer: Lateinisch, Griechisch, Französisch, Englisch und Geschichte 
1982-1983 Rom: Novizenmeister 
1983-1987 Mörschwil, Untere Waid: Ökonom 
ab Oktober 1983 bis 1985 
ab 1985: Leiter von Exerzitien, Kursen und Wallfahrten 
Pilgerdienste auf La Salette 
1987-1996 Engerazhofen (Baden-Württemberg): Pfarrer 
1996-2003 Mörschwil, Untere Waid: Ruhestand 
2003-2008 Balzers, Missionshaus Gutenberg: Ruhestand 
2008 12. Mai: gestorben in Chur, Spital; 16. Mai: beigesetzt in Balzers 
Regionaler Dienst 
1973-1976 Spanierseelsorger im Dekanat Liechtenstein, Witwenseelsorge 
Lebenslauf: Botschaft, Juni 2008, S. 27-31. 
Früher Hischier. 
2308
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.