Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Haas P. Giulio 
von Domat/Ems (GR) 
1930 19. September: geboren in Domat/Ems 
1942-1949 Gymnasium der Salettiner Untere Waid 
Mörschwil (SG) 
1949-1950 Noviziat im Missionshaus Gutenberg, Balzers 
1950, 19. September: Profess 
1950-1955 Philosophie- und Theologiestudium in Rom 
1953 2, Oktober: Ewige Profess in La Salette (F) 
1955 29. September: Priesterweihe in La Salette 
1956-1957 Mörschwil, Untere Waid: Präfekt und Lehrer 
1958-1959 Ulm (Baden-Württemberg): Vikar in der Pfarrei 
St. Elisabeth 
1959-1965 Sindelfingen (Baden-Württemberg): Vikar in der Pfarrei Dreifaltigkeit 
1965-1973 Balzers: Philosophielehrer am Lyzeum Gutenberg 
1965-1966: Spiritual 
1968-1981 Sargans (SG): Kaplan 
Religionslehrer am kantonalen Gymnasium und Lehrerseminar 
Ausbildung zum Therapeuten am C. G. Jung-Insitut in Zürich 
1981-1985 Vaduz: Psychotherapeut und Seelsorger 
1985-1988 Sindelfingen: Pfarrer in der Pfarrei St. Paulus 
1988-1991 Chur: Seelsorger in der Psychiatrischen Klinik und im Gefängnis 
1991 5. Juli: gestorben in Chur (Herzversagen); 11. Juli: beigesetzt in Domat/Ems 
Bibliographie 
Predigten in St. Paulus Sindelfingen. Evangelien. 3 Bände: Lesejahr B. 1985; Lesejahr C. 1986; Lesejahr 
A. 1987. Sindelfingen 1987 und 1988. 
Die Weltsicht von Teilhard und Jung. Gegensätze, die sich vereinen. Walter Verlag Olten 1991. 
Lebenslauf: Botschaft 9/1991. S. 18-20. - Stricker, Hans: Erinnerungen an einen Freund. Ms 
397
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.