Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Rutz Sr. Ursula (Anna Maria) 
von Rorschacherberg (SG) 
1901 21. November: geboren in Rorschacherberg 
1932 4, Juli: Eintritt auf Gutenberg in Balzers 
1934, 30. April: erste Profess 
1939, 10. Mai: Ewige Profess 
1933 Kurs für häusliche Krankenpflege auf Gutenberg 
1933, 1. Februar: Diplom 
1934-1948 Steinerberg (SZ): Krankenpflegerin im St. Annaheim 
Kollektieren in der Schweiz für das neue Provinzhaus 
mit Sr. Felizitas Bayer 
1948-1955 Schaan: ambulante Krankenpflegerin 
1955-1956 Langenegg (Vorarlberg): Oberin im Armenhaus 
St. Blasius für Behinderte ambulante Krankenpflegerin 
1956-1957 Hergensweiler bei Lindau (Bayern): ambulante Krankenpflegerin 
1957-1970 Rankweil (Vorarlberg): Herz-Jesu-Heim, ambulante Krankenpflegerin 
1970- Denkingen (Baden-Württemberg): St. Antoniusheim 
Haushalt und Krankenpflege 
168°9) 4. Dezember: gestorben in Rankweil; dort beigesetzt 
Ryf Sr. Margareta (Lisalotte) 
von Bollodingen (BE) 
1947 23. August: geboren in Bollodingen (BE) 
1965 1. Juli: Eintritt im Kloster St. Elisabeth in Schaan 
1967, 8. September: erste Profess 
1972, 15. August: ewige Profess 
1967-1969 Kindergartenseminar bei den Schwestern 
in Menzingen (ZG) 
1969-1971 Thalwil (ZH): Hausarbeit und Sakristanin 
1971-1972 Schaan: Juniorat im St. Elisabeth 
1972 Röthenbach im Allgäu (Bayern): Josefsheim 
1972-1973 Feldkirch (Vorarlberg): Internat Xaveriushaus, 
ab 22, November 1972 
1973-1976 St.Gallen: Ausbildung zur Krankenpflegerin 
1976-1978 Steinerberg (SZ): Krankenpflegerin im St. Annaheim 
1978-1984 Röthenbach im Allgäu: Krankenpflegerin, Josefsheim 
1984-1988 Schaan: ambulante Krankenpflegerin 
1988-1995 Steinerberg: Pflegedienstleiterin im St. Annaheim; 1992-1995: Lokalrätin 
1995- Slavgorod, Sibirien (Russland) 
SL 
369
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.