Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

1939-1985: Schellenberg 
1939-1950‘, 1974-1985: Haushalt der Missionare vom Kostbaren Blut 
1939-1942 Bayer Sr. Felizitas Lechhausen (Bayern) 
1939-1944 Lohr Sr. Scholastika Denkingen (Baden-Württ.) 
1944-1945 Huber Sr. M. Perpetua Röthenbach (Bayern) 
1944-1945 Hummel Sr. Rosa Betenbrunn (Baden-W.) 
1945-1946 Geiger Sr. Silvia Baar (ZG) 
1945-1946 Schmid Sr. Johanna Göfis (Vorarlberg) 
1949-1950 Müller Sr. M. Joachima Kißlegg (Baden-Württ.) 
1974-1985 Bayer Sr. Felizitas; 1981-1985: Oberin Lechhausen (Bayern) 
1974-1985 Lohr Sr. Scholastika; 1974-1981: Oberin Denkingen (Baden-Württ.) 
1975 Riegert Sr. Celine, Aushilfe * Schweiz 
1943-1982: Vaduz 
1943-1972: Haushalt im Collegium Marianum® 
Die Hausbrüder der Maristen wurden nach und nach als Soldaten zum Wehrdienst im Zwei- 
ten Weltkrieg eingezogen, so am 18. März 1943 auch F. Karl Steiger. Am selben Tag über- 
nahmen Schwestern vom Kloster St. Elisabeth den Dienst im Collegium Marianum. * 
1943 Eder Sr. Amadea;, 4943: Oberin Hofendorf (Bayern) 
1943-1945 Bächle Sr. Regina, 1943-1945: Oberin Atdorf (Baden-Württ.) 
1943-1944 Schmid Sr. Johanna Göfis (Vorarlberg) 
1944-1946 Heigle Sr. Veronika Illmensee (Baden-Württ.) 
1945-1946 Schöch Sr. Germana Göfis (Vorarlberg) 
1945-1948 Hummel Sr. Rosa, 1945-1948: Oberin Betenbrunn (Baden-W.) 
1946 Schmid Sr. Johanna Göfis (Vorarlberg) 
1946-1948 Müller Sr. M. Joachima Kißlegg (Baden-Württ.) 
1946-1952 Huber Sr. M. Perpetua Röthenbach (Bayern) 
1947-1950 Frast Sr. Klothilde Bartholomäberg (Vorarlb.) 
1950-1951 Müller Sr. M. Joachima Kißlegg (Baden-Württ.) 
1952-1958 Längle Sr. Gebharda, 1952-1958: Oberin Götzis (Vorarlberg) 
1953-1970 KösslI Sr. Raphaela, 1964-1970: Oberin Lichtenau (Bayern) 
1955-1970 Straßmayer Sr. Philomena Hohenbrunn (Bayern) 
Nach Spieler (Weizenkorn. S. 635) existierte die erste Filiale von 1938 bis 1952. Es sind im Archiv jedoch 
nur von 1939 bis 1950 Schwestern vermerkt; die Liste ist wahrscheinlich unvollständig. 
Für die an einer Lungenentzündung erkrankte Sr. Scholastika Lohr; November bis Weihnachten. 
Spieler: Weizenkorn. S. 302f. - Jahresberichte des Collegium Marianum (1940/41 bis 1946/47 und 
1957/58 bis 1967/68) und des Liechtensteinischen Gymnasiums (ab 1968). 
Unter ihnen wird im Jahresbericht 1942/43 auch eine Sr. Gabriele erwähnt, bei der es sich nur um 
Sr. Gabriele Moelleney handeln könnte, die aber 1936-1948 in Altamaria (Brasilien) tätig war. 
308
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.