Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Tätigkeit in Liechtenstein ' 
1920-1935 Balzers, Gutenberg: S. 302 
Haushaltungssschule, Mädchenrealschule, Krankenpflege, Exerzitienkurse 
1936-1991 Schaan, St. Elisabeth: S. 303 
1936-1988: Haushaltungssschule 
1942-1943: Handelsschule (ursprünglich vorgesehen 3 Jahre) 
1942-1946: Mädchengymnasium 
1946-1977: Höhere Töchterschule mit Internat; 1974-1991: Realschule 
1948-1954: private Mädchenvolksschule 
1935-1976 Balzers: S. 305 
1935-1941: Haushalt der Salettiner-Patres auf Gutenberg 
1951-1976: Handarbeitsunterricht an der Volksschule 
1935-2008 Schaan: Ss: 335 
1942-1994: Krankenpflegedienst 
1947-1967: Laurentiusbad: Badebetrieb in der Frauenabteilung 
1948-1989: Volksschule (Unterstufe); 1949-1988: Hauswirtschaft 
1974-2008: Religionsunterricht an der Primarschule 
1975-1979: Heilpädagogisches Zentrum 
1939-1952 Schellenberg: Haushalt im Missionshaus; ebenfalls 1974-1985 S. 308 
1943-1975 Vaduz: S. 308 
1943-1972: Haushalt im Collegium Marianum 
1969-1975: Kindergarten; 1978-1981: Gemeindekrankenpflege 
1964-1972: Handarbeitsunterricht an der Volksschule 
1951-1975 Triesenberg: Volksschule, Hauswirtschaft und Privatkrankenpflege S: 310 
1952-1980 Eschen: S.31 
1952-1963: Volksschule 
1952-1973: Kindergarten, Hauswirtschaft an der Realschule 
1952-1980: Bürgerheim 
1953-1978 Triesen: S. 312 
1953-1976: Hauswirtschaft an der Volksschule 
1972-1978: Religionsunterricht an der Primarschule; und 1998-2001 
1973-1977: Hilfsschule 
1954-1989 Mauren: S. 313 
1954-1970: Volksschule; 1964-1981: Religionsunterricht 
1954-1979: Bürgerheim 
1954-1981: Kindergarten 
1954-1989: Handarbeitsunterricht 
1970-1972 Gamprin: Handarbeitsunterricht an der Volksschule S. 314 
Spieler: Weizenkorn. S. 346. Im Mai 1951 stellte die Regierung Liechtensteins an die Provinzleitung die 
entscheidende Frage: Können und wollen sich die Anbeterinnen des Blutes Christi verpflichten, in Zukunft 
die freiwerdenden Lehrstellen der Zamser Schwestern zu übernehmen? 
A 
2301
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.