Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Lechner Sr. Emanuele 
aus Deutschland 
«Im löblichen Institut Gutenberg starb am 8. ds. Mts. die ehrwürdige Schwester Emmanuela. Nach lan- 
gem, mit christlicher Geduld ertragenem Leiden hat Gott sie erlöst in einem Alter von bloß 39 Jahren. Sie 
ist nun die zweite von den ehrwürdigen Schwestern der christlichen Liebe aus dem Mutterhause Pader- 
born, welche auf unserem Friedhofe begraben liegen. 
Das Institut Gutenberg steht unter vorzüglicher Leitung. Ohne jede Reklame ist dasselbe stets zahlreich 
besucht von Töchtern höherer Stände, welche daselbst die sorgsamste Pflege und gediegenste Ausbil- 
dung genießen. Möge diese Zierde unseres Landes diesem stets erhalten bleiben!» 
Mommertz Sr. Odilia (Alexandra) 
aus Nordrhein-Westfalen 
1871 30. November: geboren in Soest 
—1891 Ausbildung zur Lehrerin 
1891, 15. Februar: Ablegung des Elementarexamens in Paderborn 
1893 8. Januar: Einkleidung 
1895, 13. November: erste Profess; 1909, 11. September: Ewige Profess 
1894-1910 Alsemberg (B): Klassen- und Privat-Gesangstunden 
(mit Unterbrechungen) 
1911 Paderborn: Gehilfin in der Prokuratur im Mutterhaus 
1911-1920 Balzers: Töchterinstitut Gutenberg 
4. April 1911 bis 13. Oktober 1920 
1911-1918: Lehrerin 
1918-1920: Oberin 
1919, 22. September: Gesuch an Fürst Johann Il. um Verlängerung von Auf- 
enthalt und Mietverhältnis um weitere zehn Jahre* 
1920: Auflösung des Töchterinstituts und Rückkehr nach Paderborn 
1921 Soest (Nordrhein-Westfalen): Aushilfs-Lehrerin 
1921-1945 Höxter (Nordrhein-Westfalen) 
1921-1938: Lehrerin (ab April 1921) 
Teilnahme an Fortbildungskursen in Freiburg, Paderborn und Bielefeld 
ab 1928 wiederholte Krankenhausaufenthalte, ab 1938 zunehmend krank 
2. November: gestorben in Höxter; dort beigesetzt 
LVo 12. Mai 1899, S. 2. 
* Büchel FE: Balzers. S. 241. 
1945 
201
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.