Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Brunner P. Franz Sales CPPS (Nikolaus) 
von Mümliswil (SO) 
1 10. Januar: geboren in Ramiswil (SO) 
Gymnasium der Benediktiner in Mariastein (SO) 
1812-1829 Benediktiner 
1812: Eintritt in den Orden des heiligen Benedikt 
im Kloster Mariastein 
1812-1813 Noviziat 
1813-1819 Theologiestudium in Mariastein 
1819 6. März: Priesterweihe in Offenburg (D) 
19. März: Primiz in Mariastein 
1819-1821 Aushilfsseelsorger in Rodersdorf (SO) 
1821-1829 Professor für Philosophie und Theologie 
sowie Novizenmeister und Instruktor in Mariastein 
1821, 22. Oktober: Ernennung 
zugleich Volksmissionar im Jura und Elsass, Klagen wegen Vernachlässigung 
seiner eigentlichen Aufgaben. 1827: schwere Erkrankung 
1829-1838 Trappist 
1829, 20. Juli: Austritt aus dem Benediktinerorden und Übertritt in den Orden 
der Trappisten in Oelenberg (Elsass); 26. Juli: Noviziatsbeginn 
1830, 29. Juli: Profess; 8. September: Vertreibung und Flucht in die Schweiz 
1831-1832 Volksmissionar in Graubünden 
ab Frühjahr 1831, auf Rat des Nuntius 
1832-1833 Leiter einer Knaben-Volksschule in Löwenberg bei Schluein (GR) 
1832, 2. April: Eröffnung der Schule 
7. Dezember 1832 bis 13. März 1833: erste Reise nach Rom 
Anwerbung von Missionaren im Elsass 
1833, 9. Juni: Auflösung der Volksschule wegen Schwierigkeiten mit der Re- 
gierung des Kantons Graubünden, Reise nach Rom mit den im Elsass ge- 
worbenen Missionaren, die nach China ausgesandt werden. 
1833, 8. September: mit seiner Mutter Rückkehr nach Löwenberg 
1833-1834 Pfarr-Provisor in Surcuolm (GR) 
September 1833 bis Juli 1834 
1834: Gründung der Schwesternkongregation vom Kostbaren Blut in Löwen- 
berg durch seine Mutter (+ 1836, 15. Januar, in Löwenberg) 
1835 erfolgloser Versuch um ein Schwesternhaus in Grünwald bei Friesen (Elsass) 
1837 im Januar: erfolgloser Versuch der Gründung eines Waisenhauses in Vendlin- 
court (Jura); 
im November: in Cesena (I) entscheidende Begegnung mit einem Mission 
vom Kostbaren Blut 
1838-1859 Missionar vom Kostbaren Blut 
1838: im April: Dispens von seinen Ordensgelübden; am Hohen Donnerstag: 
795 
1922
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.