Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Walder Sr. Methodia (Josefa) 
aus Osttirol 
1920 18. Januar: geboren in Sillian 
1937 16. Aug:.: Eintritt; 1939, 12. Aug.: Einkleidung 
1942, 19. Juli: Profess 
1941-1942 Sillian (Osttirol): Hausschwester (Kindergarten 
Schule, Armenhaus) 
1942-1943 Zams: Hauschwester im Mutterhaus 
1943-1947 Ausbildung zur Krankenschwester 
1943: in Freiburg i. Br.; unterbrochen durch 
Fliegerangriff 
1943-1946: in Zams, im Spital St. Vinzenz 
1946-1947: in Innsbruck 
1948-1949 Wien: Säuglingsschwester im Preyer’schen Kinderspital 
1949-1951 Zams: Krankenschwester im Spital St. Vinzenz 
1951-1965 Bregenz: Krankenschwester 
1965-1967 Mils bei Hall (Tirol): Aushilfe 
1967-1997 Vaduz: 
1967-1988: Krankenschwester Bürgerheim und Spital 
1967, 7. Dezember: Ankunft, zunächst als Aushilfe 
1988-1997: Ruhestand im Betagtenwohneheim 
Pflege der alten Mitschwestern, zuletzt von Sr. Frowina Stangl (T 1997) 
1997, 19. Dezember: Rückkehr ins Mutterhaus in Zams als letzte der in 
Liechtenstein tätig gewesenen Zamser Schwestern 
1998-2006 Schwaz (Tirol): Pflegehilfe im Altersheim 
2006-2009 Zams: Mutterhaus, Krankenstock 
2009 6. Mai: gestorben in Zams; 8. Mai: dort beigesetzt 
Sr. Methodia ist das neunte von zwölf Kindern und leibliche Schwester von Sr. Gottfrieda (T 1942), Zams. 
Ihre Eltern Josef und Adelheid Walder sind beide schon 1939 gestorben. 
Waldner Sr. M. Kanisia (Maria Fridolina) 
aus Tirol 
A 23. November: geboren in Sehönwies 
1922, 18. April: Eintrtt; 1925, 12. Mai: Einkleidung; 1926, 12. Mai: Profess 
1926-1927 Ruggell: Haushalt der Lehrschwestern 
1927-1930 Zams: Spital St. Vinzenz 
1930 2. April: gestorben in Zams, Spital St. Vinzenz 
190” 
2592
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.